Die TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
...Mehr Einblicke, bessere Überblicke.



What's new powered by crawl-it
Oktober 2003


IDIOTOREAL

LESERBRIEF + ANTWORT
Umbau des Sozialstaates

LAUSIGE ZEITEN
kurzmeldungen, diesmal u.a. mit
drei engeln, grüner gefahr und kopftuch-alarm

RECHTER RAND
antifaschistische aktivitäten
und neues aus der naziszene

WAR WORLD
die gruppe "krieg ist frieden - düsseldorf" lädt ein zu einer veranstaltungsreihe

TERZTHEMA:
SOZIAL, ASOZIAL - SCHEISSEGAL?
- korporatistischer etatismus & internationalisierung des kapitals
- der private postdienst "first mail" und die schöne neue arbeitswelt
- die bild-zeitung und das arbeiterbewusstsein
- der "heiße herbst" und die gewerkschaften
- der sozialneid und die politik
- kontra entsolidarisierung und kontra rot-grün

FH-SEITE
für einen studentischen tarifvertrag
// falsch verbunden

UNI-SEITE
alle jahre wieder wohnraumsuche

ANTISEMITISMUS(-KEULE)
ein künstler ausm dorf liest geschichten eines
palästinensischen (verhinderten) selbstmordattentäters
LESERBRIEF

NOISE OF ART
in der produzentengalerie plan-d
kriegt beuys endlich sein fett weg

FILMKRITIK
lars von triers neuling "dogville"
liefert verfremdung ohne effekt

FEHRITALES

HONKER
made my day

STORE
unsere konsumabteilung: viele schöne unterhaltungs- und bildungs-medien
books
comic

Verschiedenes

abo
wir über uns
impressum
e-mail

Archiv

Oktober 2003| Download
September 2003| Download
Juli/August 2003| Download
Juni 2003| Download

Mai 2003| Download
April 2003
| Download
März 2003
| Download
Februar 2003| Download
Januar 2003| Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download

April 2002 | Download
März 2002
| Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001
| Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download

29.9.2003
Oktoberausgabe online

27.8.2003
Septemberausgabe online

30.6.2003
Juli/Augustausgabe online

26.5.2003
Juniausgabe online

29.4.2003
Maiausgabe online

25.3.2003
Aprilausgabe online

25.2.2003
Märzausgabe online

28.1.2003
Februarausgabe online

17.12.2002
Januarausgabe online

26.11.2002
Dezemberausgabe online

29.10.2002
Novemberausgabe online

24.9.2002
Oktoberausgabe online

26.8.2002
Septemberausgabe online

24.6.2002
Juli-/Augustausgabe online

3.6.2002
Juniausgabe online

25.4.2002
Maiausgabe online

26.3.2002
Aprilausgabe online

aktuell - Neuerscheinung - aktuell - Neuerscheinung - aktuell - Neuerscheinung

"Antisemitismus in den islamischen Gesellschaften - Der Palästina-Konflikt und der Transfer eines Feindbildes" von Kiefer, Michael - ISBN 3-9805861-2-X; € 14,90
Inhalt, Vorwort und Einleitung

26.2.2002
Märzausgabe online

29.1.2002
Februarausgabe online

21.12.2001
Januarausgabe online

26.11.2001
Dezemberausgabe online

29.10.2001
Novemberausgabe online

27.09.2001
Oktoberausgabe online





Termine

Linkes Zentrum
Hier findet ihr die aktuellen Termine!
oktobertermine als pdf-Datei

Konzerte:
Hanson Brothers
Sa., 04.10., 20.00, Zwischenfall,
Bochum Langendreer, Alte Bahnhofstr. 214

Psychopunch
Di., 07.10., 20.00, Zwischenfall,
Bochum Langendreer, Alte Bahnhofstr. 214

Skatalites Cover Band
Sa. 11.10., Druckluft, Oberhausen, 20.00, 5 Eur
anschließend: SKA-Party

The Generators (usa) & The Heartaches (bel)
Fr., 17.10., 20.00, Stone/Ratinger Hof -
Ratinger Strasse
Social Distortion-like Punkrock gepaart mit Seele & Herzblut. Grandios. Support HEARTACHES mit 1982-styled Street-Punk.

Rock'n'Roll Party mit The JellyRolls
Fr., 17.10., 20.30, Bürgerhaus Reisholz,
Kappeler Straße 231

50's & 60's Rock'n'Roll
local BIS - Moneypenny's Revenge

Sa., 18.10., 19.00, BIS-ZENTRUM,
Bismarckstr.99, Mönchengladbach. AK 4 EUR
Moneypenny's Revenge rocken das Haus mit Another Problem, Schuppendails und Lineout.

The Raemounes
Sa., 18.10., 20.00, Zwischenfall,
Bochum Langendreer, Alte Bahnhofstr. 214
Ramones Cover Band; anschl. King Kong Club

Mark Foggo + The Skasters
Mi., 24.10., 20.00, Zwischenfall,
Bochum Langendreer, Alte Bahnhofstr. 214

Die Sterne & Support
Sa., 25.10., 20.00, Stone/Ratinger Hof - Ratinger Strasse -->

Blood Or Whiskey
So., 26.10., 21.00, Juicy Bar

One Man Army
Do., 30.10., 20.00, Zwischenfall, Bochum Langendreer, Alte Bahnhofstr. 214

Snitch
Fr., 31.10., Bürgerhaus Bilk -
Himmelgeisterstr.107h, Eintritt Frei
Melodic-Punk

TRIEBWERK 2003
In diesem Jahr wird zum sechsten Mal der Pop-Sightseeing-Award TRIEBWERK in Nordrhein-Westfalen ausgetragen. Hunderte von Bands aus ganz NRW haben sich in den letzten Wochen mit Demos, CD´s und MC´s für den Triebwerk Wettbewerb NRW beworben. In 6 Live Vorausscheidungen mit jeweils 5 Acts qualifizieren sich die Sieger fürs Finale in der ZECHE Bochum (14.12.2003). Die Veranstaltung für die Region Düsseldorf findet statt am
Di., 23.10. im zakk, Fichtenstr. 40
und es sind folgende Bands von der Jury ausgewählt worden:
STIGMA, SUE U, Bellybutton (alle Düsseldorf), SANE (Remscheid), BROCKMAN (Krefeld)


Film & Diskussion & Ausstellung:
Diesseits von Afrika -
Die Beschneidungslüge

Do., 23.10., 19.30, BiBaBuZe, Aachenerstr. 1
Thesen und Diskussion zum Buch von Hanni Lightfoot-Klein, eine Veranstaltung im Rahmen der Eine-Welt-Tage 2003.

Eine-Welt-(Film)Tage:
MASSAI MASSAI
Di., 07.10., 19:30, Black Box, Schulstr. 4
Nach dem Film Gespräch
mit Walter Franken.
WILLKOMMEN AN DER GRENZE
Do., 09.10., 19.30, Black Box, Schulstr. 4
CABEZA DE VACA
Mo., 13.10., 19:30, Black Box, Schulstr. 4
KUNDUN
Di., 14.10., 19.00, Black Box, Schulstr. 4


Film & Fiesta Lucha Amada.

Sa., 04.10., 21h, Gebäude 9, Köln, Deutz-Mülheimer Str. 127-129
Gezeigt wird um 21h der Film "Rebel music" über die mexicanische Latin-Ska-Band Panteón Rococó (in Anwesenheit der RegisseurInnen). Panteón Rococó haben gerade ihre vierte Deutschland-Tour beendet. Anschließend ab ca. 22h Fiesta Lucha Amada, "a latinskaraggadubreggaehiphop trip". Eintritt: für den Film 2,-. danach freier Eintritt.

Ausstellung "Aus der neuen Zeit"
ab Fr., 17.10., (Ausstellungseröffnung) bis 30.11., BiBaBuZe, Aachenerstr. 1
Juan Collantes zeigt Holzschnitte und Radierungen.


Film&Theater:
Anton Tschechow

Do., 16.10., 19.00, Cinema, Schneider-Wibbel-Gasse, 6,50
Im Cinema läuft der Film "Unvollendete Partitur für ein mechanisches Klavier", eine Filmadaption des Plantonow. Der Filmregisseur und der Theaterregisseur B.C. Kosminski haben unterschiedliche Sichtweisen auf das Stück. Im Anschluß Diskussion mit B.C. Kosminski.


Andreas von Bülow:
DIE CIA UND DER 11. SEPTEMBER

Mi., 08.10., 20.00, Zakk-Studio,
Fichtenstr. 40, Eintritt: 8,-/5,-
Vehement widerspricht Andreas von Bülow der offiziellen Version der Anschläge vom 11. September: Ohne geheimdienstliche Unterstützung war eine solche Operation nicht durchzuführen. Seine "brisanten" Thesen will er heute im Zakk darbieten...


DROGENPOLITIK IN DÜSSELDORF

Di., 07.10., 18.00, Zakk-Studio, Fichtenstr. 40
Diskussion zur aktuellen Situation und den Perspektiven. Die Drogensituation in Düsseldorf sorgt regelmäßig für Schlagzeilen. Ebenso regelmäßig wird nach anderen Möglichkeiten der Drogenpolitik gesucht und über die richtigen und/oder falschen Lösungen diskutiert. Um über den aktuellen Stand der Drogenpolitik und Drogenhilfe zu informieren und um mögliche Perspektiven zu diskutieren, lädt das zakk alle an einen Tisch ein. Neben den ExpertInnen sollen auch Anwohner und Betroffenen Gelegenheit haben, ihre Standpunkte darzustellen.


Frauenforum

Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen der Stadt und von Frauen aus Verbänden, Gewerkschaften und Initiativen. Jede Frau kann daran teilnehmen.
Ort: Rathaus, Marktplatz
Mittwoch, 08.10., 18.00 Uhr
Ist Frauenförderung
heute noch notwendig?
Auch im Jahr 2003 kann noch nicht von Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern im Berufsleben gesprochen werden. Oder ist das, wie manche denken, eine überholte Meinung? Veranstalterin: Frauennetzwerk e.V. Connecta Rhein-Ruhr; Referentin: Ortrud Battenberg (Schwerte); Kosten: EUR 5,-
Donnerstag, 09.10., 19.30 Uhr
Literarische Matinee -
Irmtraud Morgner
Unerhörte Nachrichten von Menschen, Hexen, Sirenen und anderen phantastischen Lebewesen - Irmtraud Morgner Sie war eine der großen Autorinnen auf dem internationalen Parkett. Um so spannender wird es sein, in der Zeit des DDR-Revivals bei dieser zeitgenössischen Autorin nachzulesen. Wie keine andere deutsche Schriftstellerin hat Irmtraud Morgner den Aufschwung in bisher unbetretene weibliche Wunschlandschaften gewagt. Ihre Phantasie streifte quer durch die Mythologie und den Fundus der literarischen Traditionen. Sie verleibte sich ein, was sie gebrauchten konnte. Es diente als Basis für den neuen Entwurf. Kraft ihres Wortes begann sich das Vakuum, das die abtretenden Bilder des Patriarchats hinterließen, erstmals mit Erfindungen dessen zu füllen, was noch nicht war. Moderation: Dr. Christel Hart-inger, Litera-turwissenschaftlerin, Leipzig, Dr.Gisela Oechelhaeuser, Kabarettistin; Kooperationen: zakk, Heinrich-Heine-Salon e. V.; Veran-staltungsort: zakk, Fichtenstraße 40; Kosten: EUR 7,50 / 5,- erm., inkl. kl. Frühstück
Mittwoch, 15.10., 19.30 Uhr
kom!ma zeigt Filme -
Die Ritterinnen
BRD 2003; Regie und Buch: Barbara Teufel; 96 Min. Sie sind sieben. Links, radikal, anarchistisch. Sie haben eine Vision und wollen die Revolution. Sie wollen alles ohne Männer machen und wohnen in einer Kreuzberger Fabrik, die Ritterhof heißt. Sie sind die Ritterinnen. Der 1. Mai 1987 verändert die Stimmung in der linksradikalen Szene in Berlin. Der legendäre "Volksaufstand" macht Kreuzberg für eine Nacht zum "befreiten Gebiet". Bonnie, erst kurz zuvor aus der Provinz nach Berlin gezogen, ist nun mittendrin. Zusammen mit den anderen "Ritterinnen" will sie in der vordersten Reihe kämpfen, keine Kompromisse mehr eingehen und anfangen, ihren revolutionären Traum zu leben. Ort: Kino Black Box, Schulstr. 4; Kosten: EUR 5,-
Sonntag, 19.10., 15.00 Uhr