Die TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
...Mehr Einblicke, bessere Überblicke.


What's new powered by crawl-it

April 2006

idiotoreal

lausige zeiten
kurzmeldungen, diesmal u.a. mit knastbau, klagenflut und kirchenaustritt

klassenkampf (I)
neues von gate gourmet: interview mit einem betriebsrat und aufruf zum globalen aktionstag

hartzcore
das "schwarzbuch hartz IV" zieht bilanz und klärt auf - terz sprach mit einer der autor/inn/en

rechter rand
blick nach rechtsaußen: neonazis on the road, razzia bei ratsherr torsten lemmer

kapital aktuell
vodafone lässt unangekündigt das farbfieber-wandbild am landtag abreißen

nabelschau
150 ausgaben unserer lieblings-stattzeitung: rückblicke, einblicke, ausblicke

sei dabei
terz präsentiert: historiker hannes heer im zakk

klassenkampf (II)
der streik der "weißen engel" - aufruhr an den uni-kliniken

asylpolitik
"bundesdeutsche flüchtlingspolitik und ihre tödlichen folgen" geht in die 13. auflage

fh-seite
studiengebühren an der fachhochschule können noch gestoppt werden

uni-seite
subjekte zu verkaufen - veranstaltungsreihe zu ökonomie, kultur, gouvernementalität

noise of art
beziehungen zwischen mensch und tier - lin may in der galerie thomas flor

filmkritik
"good night, and good luck" ist ein kammerspiel über die mccarthy-ära


store
unsere konsumabteilung: viele schöne unterhaltungs- und bildungsmedien
fehritales
books
comics
honker - music made my day

Verschiedenes

abo
wir über uns
impressum
e-mail

Archiv

April 2006 | Download
März 2006 | Download
Februar 2006 | Download
Januar 2006 | Download
Dezember 2005 | Download
November 2005 | Download
Oktober 2005 | Download
September 2005 | Download
Juli/August 2005 | Download
Juni 2005 | Download
Mai 2005 | Download
April 2005 | Download
März 2005 | Download
Februar 2005 | Download
Januar 2005 | Download
Dezember 2004 | Download
November 2004 | Download
Oktober 2004 | Download
September 2004 | Download
Juli/August 2004 | Download
Juni 2004 | Download
Mai 2004 | Download
April 2004 |Download
März 2004 | Download
Februar 2004 | Download
Januar 2004 | Download
Dezember 2003 | Download
November 2003 | Download
Oktober 2003 | Download
September 2003 | Download
Juli/August 2003 | Download
Juni 2003 | Download
Mai 2003 | Download
April 2003 | Download
März 2003 | Download
Februar 2003 | Download
Januar 2003 | Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download
April 2002 | Download
März 2002 | Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001 | Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download
30.03.2006
Aprilausgabe online



02.03.2006
Märzausgabe online



01.02.2006
Februarausgabe online



30.12.2005
Januarausgabe online



29.11.2005
Dezemberausgabe online



24.10.2005
Novemberausgabe online



27.09.2005
Oktoberausgabe online



23.08.2005
Septemberausgabe online



30.06.2005
Juli/Augustausgabe online



31.05.2005
Juniausgabe online



26.04.2005
Maiausgabe online



31.03.2005
Aprilausgabe online



Termine

Linkes Zentrum
Hier findet ihr die aktuellen Termine!
Apriltermine als pdf-Datei

TERZ in den MAI
Party
So., 30.04., Hinterhof, Corneliusstr. 108, 19.30h
Wir feiern die 150. Ausgabe mit super Musik und coolen Cocktails.

Heraus zum 1. Mai!
Mo., 01.05., ab 11h, auf der Reiterallee im Hofgarten
Nach der Demo Familienfest, Infostände und Redebeiträge

AusBRÜCHE
Veranstaltungsreihe der Gruppe A+O

im April: "Multitude"
Mo., 10.04., Hinterhof, Corneliusstr. 108, 19.30h
Zugegeben: die Lage ist schwierig und ungewiss. Wo geht es hin, welche Ansätze gibt es, wie politisch sind sie? Wie funktioniert soziale Bewegung, was sind die Widerstandformen, wie organisiert sich der Widerstand, wer sind die AkteurInnen??? Was sind die Schwierigkeiten von Bewegung, wo sind die Widersprüche, wie sehen sie aus? Und nicht zuletzt: wie lässt sich der Spaß/Freude an Bewegung zurückerlangen? Dabei sollen die verschiedensten ‚Bewegungen' der jüngsten Zeit anhand dieser Aspekte betrachtet, theoretische Ansätze debattiert, kritisiert und sogar praktische Überlegungen angestellt werden. Anfang März startete diese Reihe mit Dario Azzellini: Der Journalist und Filmemacher berichtete über die Entwicklung in Venezuela, dem durchaus komplizierten Transformationsprozess mit und unter der Regierung Chavez. Im April beschäftigt sich der Publizist Thomas Seibert von der Zeitschrift "Fantomas" mit der berühmten Multitude. Toni Negri und Michael Hardt haben diese in ihrem dicken Wälzer "Empire" zu einem neuen politischen Subjekt gemacht und damit für ziemliches Aufsehen und kontroverse Debatten gesorgt - nicht nur in der Linken. Im Mai folgt ein Bericht über den Opel-Streik in Bochum im letzten Jahr. Die Reihe wird sich bis zum Jahresende monatlich fortsetzen. In Planung sind derzeit noch die drei Themen:
- Existenzgeld - Kann die Einführung von Existenzgeld bei der Überwindung des Kapitalismus hilfreich sein, oder ist es nur seine Kur?
- Alle Jahre wieder: Der G8-Gipfel: Was ist aus der Anti-Globalisierungsbewegung geworden?
- "Sie sollen alle gehen!" Wie sah die Bewegung in Argentinien aus, und wo steht sie heute?

Ostermarsch Rheinland 2006
Sa., 15.04., Hauptbahnhof, 14.00h
"Für Frieden, Abrüstung und Demokratie - Atomwaffen abschaffen - bei uns anfangen!" Ab 15.30h Abschlußkundgebung und Friedensfest auf dem Marktplatz.

Vortrag & Diskussion:

Wolfgang Kessler: Die Welt zerstören oder gestalten
Mo., 03.04., Zakk, Fichtenstr. 40, 20h, 4,- E
Welche Wege sind einzuschlagen, damit der Prozess der Globalisierung nicht zu einer "Globalisierungsfalle" wird?

Ordnung muß sein! Was dürfen Polizei und Ordnungsdienst auf Düsseldorfs Straßen?
Mo., 24.04., Hinterhof, Corneliusstr. 108, 19.30h
Nach zehn Jahren steht die Düsseldorfer Straßenordnung auf dem Prüfstand, denn in diesem Jahr läuft sie aus und müsste neu beschlossen werden. Während OB Erwin sie noch weiter verschärfen will, berichten nicht nur Mitarbeiter/innen der Wohnungslosenhilfe von Vertreibung, Rechtsbrüchen und brutalen Übergriffen. Welche Rechte haben Bürger/innen, welche juristische Grenzen sind Polizei und Ordnungsdienst gesetzt, und wie kann eine Neuauflage der Straßenordnung verhindert werden? Diese und weitere Fragen behandeln Prof. Dr. Klaus Riekenbrauk, Rechtsdozent an der FH Düsseldorf und die Initiative K auch anhand von Filmausschnitten der Doku-Soup "Ordnung muß sein", in denen Mitarbeiter des Düsseldorfer Ordnungsdienstes bei ihrer Beschäftigung zu sehen sind. Eine Veranstaltung der Initiative K.

Konzerte:

A Stepdown Showcase
Mi., 05.04., AK 47, Kiefernstr. 23
Diesmal mit Pointing Finger (Hardcore aus Portugal) und Nothing to Hide aus Krefeld.

Leistungsgruppe Maulich und PK16 (2)
Fr., 07.04., AK 47, Kiefernstr. 23
Hamburger Altschul-Deutschpunk-Bänds.

Amparanoia & Black Ash
Di., 18.04., Bhf.-Bochum-Langendreer,
Wallbaumweg 108, 19.30h, AK 10,-E
Amparanoia ist die Band der spanischen Sängerin Amparo Sanchez, eine der schillernd-sten Persönlichkeiten der iberischen Kulturszene und sie wird als die heimliche Ikone des World Pop bezeichnet. Dazu die Bochumer Black Ash mit politischem Dub-Reggae-Ska.

"Leise Scheiße 2"-Festival
Fr., 21.04., WP8, Worringer Platz, ab 22.00h
Mit Duo Mademann-Meise/Techler - Free-Jazz, Achmett Schachbrett mit einem Vortrag: "Die Haschkönigin von Bernkastl-Kues". Höhepunkt des Abends ist die polnische Gruppe "Takieram" mit "irgendwie sehr abgedrehtem Wodkalastigen polnischen Folk".

Mallacan
Fr., 21.04., Bhf.-Bochum-Langendreer, 20h, AK: 8,- E
Mit Mallacan aus Zaragoza kommt eine interessante Band aus dem Aragon in den Bahnhof - Feuerwerk aus Ska, Reggae und PunkRock.

Party: New Order - the politics of dancing
Sa., 22.04., Pretty Vacant, Mertensgasse 8, 22.00h
New Order ist die Party für alle, die keinen Bock mehr auf "Indie-Ballermann" - "der Eintritt beträgt lediglich ein nettes Lächeln".

Rantanplan & No Brain No Pain
Fr., 28.04., Stone im Ratinger Hof,
Ratingerstr. 10, 20.00h
Hamburgs Ska-Punker mit neuem Album "Junger Mann zum Mitreisen gesucht". Unterstützt von den Ddorfern No Brain No Pain.

Antifacist Youth Festival - Five Years Azzuro Düsseldorf
Fr., 28.04. und Sa., 29.04., AK 47, Kiefernstr. 23
Am Freitag: Opcio K-95 (Communist Redskin Oi!, Barcelona) und Down the Drain (Hardcore Speedpunk, M'gladbach). Und am Samstag: Commandantes und Atarassiagröp - Punk für die Arbeiterklasse aus Bielefeld meets Streetpunk aus Italien. Präsentiert von Cable Street Beat (www.csb-duesseldorf.de) www.azzuro2001.de

Kunst:

Jürgen Riegner: "Blick zurück nach vorn"
BiBaBuZe, Aacherner Str. 1, 01.04. bis 13.05., Öffnungszeiten Mo.-Fr. 9.30 - 18.30, Sa. 9.30 bis 14.00.
Auswahl Riegners Arbeiten aus jüngerer Zeit.

Enzo malt ...
Ausstellung ab Anfang April im Foyer des Cinema-Kinos, Schneider-Wibbel-Gasse
Abkehr vom Realen. Der Mensch isoliert in erdrückender Umgebung, zum Beiwerk von Technik degradiert. Melancholie und Einsamkeit sind die Themen, die Enzo dekon-struiert, sehr farbig und düster zugleich, auf Leinwand bringt.


kom!ma
im April 2006
Verein für Frauenkommunikation e.V.
Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107
Raum 202, 40225 Düsseldorf
Tel.: 314910, Fax: 31 49 84
e-Mail: komma@komma-duesseldorf.de
http://www.komma-duesseldorf.de

Feminismusreihe
Frauenbewegung passe?
Ein Streifzeug durch die Geschichte
Teil III: Gleichheit und Differenz

Feminismus heute: noch aktuell? Kooperation WeibsStücke (Frauenbüro, Frauenbuchladen, Frauenbücherzimmer, kom!ma, zakk) Referentinnen: Mithu M. Sanyal und Melanie Stitz
Sonntag, 02.04. im zakk, Fichtenstrasse 40, 11 Uhr Frühstück und 12 Uhr Vortrag. Einritt: 4,- / Frühstücksbüfett: 6,-

Frauenforum
Zusammenschluss von engagierten Bürgerinnen der Stadt und Frauen aus Verbänden, Gewerkschaften und Initiativen.
Jede Frau kann daran teilnehmen.
Ort: Rathaus, Marktplatz 1.
Mittwoch, 12.04., 18.00 - 20.00Uhr

Frauenwohnprojekt
Treffen von Frauen, die sich für alternative Wohnformen interessieren.
Ort: Salzmannbau, kom!ma, Himmelgeister Str. 107, 2. Etage, R. 202
Mittwoch, 19.04., 19.00 - 21.00Uhr

kom!ma zeigt Filme:
Premiere!!!
FUSSBALLGÖTTINNEN

von Nina Erfle und Frédérique Veith,
Deutschland 2006, 90 min.
Fußballgöttinnen taucht ein in den Alltag von Frauen und ihrer Leidenschaft für den Fußball. Der Film geht weit über das Spielgeschehen auf dem Platz hinaus. Die vier Protagonistinnen stehen in ihrem Umfeld in einem ganz besonderen Licht. Nach den unzähligen Titeln der deutschen Fußballfrauen und der anstehenden WM der Männer im eigenen Land, sollte auf dem Fußballfeld vielleicht neu verhandelt werden. "Frauen und Fußball" - wie passt das zusammen? Die ewigen Klischees behaupten sich nicht immer und Fußballgöttinnen gibt spannende Einblicke in das weibliche Leben mit dem runden Leder.
Ort: Black Box, Schulstr. 4,
Kosten: EUR 5,-/3,-
Sonntag, 23.04., 15.00 Uhr