!!! TERZ LESEN UND MACHEN !!! WERDE UNTERSTÜTZER/IN !!!
TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum Ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
... Mehr Einblicke, bessere Überblicke!

[Skyline]
powered by crawl-it

Februar 2007


IDIOTOREAL

LAUSIGE ZEITEN
kurzmeldungen, diesmal u.a. mit stromsperre, not für die welt, gefangenengewalt und kriegskonferenz

SZENEZENTRALE
dem linken zentrum "hinterhof" droht die schließung - terz sprach mit zwei der betreiber/innen

ENERGIE ABER WIE
zurück in die energiepolitische steinzeit: die düsseldorfer stadtwerke planen ein steinkohlekraftwerk

RECHTE MITTE
der rechte bauunternehmer günther kissel feierte seinen 90. geburtstag - zusammen mit cdu und spd

RECHTER RAND
kurzberichte zur neonazidemo am 1. mai, der npd in neuss und zum düsseldorfer rechtsanwalt björn clemens

VERTREIBUNG WELTWEIT
marokko misshandelt, vertreibt und tötet flüchtlinge aus "verpflichtung" gegenüber der europäischen union

KOMMUNIKATION
der leg-verkauf, attac und der kapitalismus - ein leserbrief als antwort auf einen leserbrief

CAMPUS NEWS
der msb spartakus informiert über die kommenden studiengebühren an der heinrich-heine-universität ...

FH-SEITE
... während der fachhochschul-asta weiterhin versucht, diese an der fh zu verhindern

TERZ LESEN UND MACHEN
das dreieinhalbklassensystem oder wie die welt uns weiterhin helfen kann

STORE
unsere konsumabteilung: unterhaltungs- und bildungsmedien in der kritischen rezension
fehritales
books
honker - music made my day

Verschiedenes


wir über uns
impressum
e-mail

Hier
könnte
demnächst
Ihre
Anzeige
stehen!

Archiv


Februar 2007 | Download
Januar 2007 | Download
Dezember 2006 | Download
November 2006 | Download
Oktober 2006 | Download
September 2006 | Download
Juli/August 2006 | Download
Juni 2006 | Download
Mai 2006 | Download
April 2006 | Download
März 2006 | Download
Februar 2006 | Download
Januar 2006 | Download
Dezember 2005 | Download
November 2005 | Download
Oktober 2005 | Download
September 2005 | Download
Juli/August 2005 | Download
Juni 2005 | Download
Mai 2005 | Download
April 2005 | Download
März 2005 | Download
Februar 2005 | Download
Januar 2005 | Download
Dezember 2004 | Download
November 2004 | Download
Oktober 2004 | Download
September 2004 | Download
Juli/August 2004 | Download
Juni 2004 | Download
Mai 2004 | Download
April 2004 |Download
März 2004 | Download
Februar 2004 | Download
Januar 2004 | Download
Dezember 2003 | Download
November 2003 | Download
Oktober 2003 | Download
September 2003 | Download
Juli/August 2003 | Download
Juni 2003 | Download
Mai 2003 | Download
April 2003 | Download
März 2003 | Download
Februar 2003 | Download
Januar 2003 | Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download
April 2002 | Download
März 2002 | Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001 | Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download

Termine


Linkes Zentrum

Hier findet ihr die aktuellen Termine!
Februartermine als pdf-Datei

Lesung, Diskussion, Ausstellung:


Tod im Mittelmeer - Flüchtlinge an den Grenzen Europas
Mo., 05.02. bis Sa., 03.03., Glashaus, Worringer Platz
Ausstellung zum Thema Flüchtlingselend: In wöchentlichem Wechsel äußern sich junge Künstler mit Plakaten, Fotos und Texten zum Drama der afrikanischen Flüchtlinge, die auf brüchigen und überfüllten Booten versuchen, nach Europa zu gelangen, weil sie dem Elend entfliehen wollen und Arbeit suchen.
Mo., 05.02. Ausstellungseröffnung
Di., 06.02., 15h: Besuch von Monika Düker (B90/Die Grünen)
Mo., 12.12., 13h: Besuch von Dr. Fritjof Schmidt (B90/Die Grünen)

Deutschland, du Ammenmärchen
Do., 08.02., Sportstudio Hundertmeister, Feuerwache Duisburg, Augustastr. 5, 20.00h
Die Fußball-WM und ihre Folgen: eine Nachbetrachtung. Vortrag & Diskussion mit Alex Feuerherdt (Bonn) in Kooperation mit dem Fanprojekt Duisburg, dem Bildungswerk der Humanistischen Union Essen und der antifa3D.

The Fit - A Collaboration with Michael H. Shambergs turtle project
Eröffnung: Sa., 03.02. ab 18.00h, Ausstellungsdauer 04. bis 25.02., Galerie nüans, Ellerstraße 187
Turtlecafé mit wechselnden Gästen jeden Do. ab18h und So. ab 17h im nüans. Filmreihe zur Ausstellung mit Einführung sonntags im Bambi (Klosterstr. 78):
So. 04.02., 15h: Michael H. Shamberg: Souvenir
So. 11.02., 15h: Rudolph Jugert: Film ohne Titel
So. 18.02., 15h: Derek Jarman: Wittgenstein
So. 25.02., 15h: Ben Hopkins: 37 Uses For a Dead Sheep
Lesung im Düsseldorfer Aquazoo am Do., 22.02. 17h (mit Etel Adnan und Mark von Schlegell).

Aaron Cometbus & Nagel: Zwei Dickköpfe auf Lesetour
Di., 20.02., Zakk-Club, Fichtenstr. 40, 20.00h, 8,-/6,- erm.
Aaron Cometbus, Punk-Rock-Legende aus New York, auf Lesetour in Deutschland. Unterstützt wird er von Nagel/ Muff Potter, der aus seinem Debütroman vortragen wird. Aaron Cometbus ist einer der wichtigsten Protagonisten der amerikanischen Punk-Szene. Seit über 20 Jahren begleitet er die Veränderungen dieser Subkultur in ihrer spezifisch amerikanischen Ausprägung. Sein erster Roman "Doppelzwei" erschien 2004 im Lautsprecherverlag. In dieser quasi autobiographischen Erzählung schildert der Autor das Leben einer Punk-WG in Berkeley, Kalifornien. Ständig abgebrannt, unglücklich verliebt, auf der zwanghaften Suche nach was auch immer, streunen die Charaktere wie moderne Waltons auf Drogen durch das Buch.

Abschwung, Krise oder Rezession
Do., 22.02., Zakk-Studio, Fichtenstr. 40, 19.30h, Eintritt frei
Peter Hohlfeld stellt die Ergebnisse des aktuellen Konjunkturberichts vor. Dabei geht er auch kritisch auf die Prognosefähigkeiten von Wirtschaftsweisen ein. In welcher Phase befindet sich der Konjunkturzyklus, wenn sich die G8-Regierungschefs im Sommer 2007 in Heiligendamm treffen? Information & Diskussion.

"Weder Krieg, der uns zerstört, noch Frieden, der uns unterdrückt"
Di., 22.02., Frauenberatungsstelle, Ackerstr. 144, 19.30h
Erfahrungsbericht von Margaret Buslay aus Kolumbien, die zwei Jahre lang im Zivilen Friedensdienst mit Peace-Brigades-International (pbi) in Kolumbien gearbeitet und dort Friedensgemeinden, AnwältInnen und verschiedene soziale Organisationen begleitete.

Der Mann mit den 5 PS
So., 25.02., Arcari am Carlsplatz, Berger Str. 35, 11.15h
Ein literarischer Spaziergang durch Leben und Werk Kurt Tucholskys, Frühstückslesung mit Rolf Fuchs.

Film:


Die Provinz, die Revolte und das Leben danach
Mo., 12.02., Black-Box, Schulstr. 4, 19.30h
Regie: Robert Krieg. "Die Provinz, die Revolte und das Leben danach" ist ein im Jahre 2004 entstandener Dokumentarfilm von Robert Krieg, der das Leben in der berühmt-berüchtigten Kronenburg an der Hammer Straße in den 70er und 80er Jahren schildert. Im WDR wurde der Film unter dem Titel "Die Rebellen von Münster" ausgestrahlt. Der Film erzählt von der ersten Generation der Kronenburg-BewohnerInnen, die 1974 ihren "Traum vom gemeinsam leben und politisch arbeiten" wahr gemacht haben. Der Macher des Streifens, Robert Krieg, gehörte selbst zu ihnen. Laut Polizeiprotokoll von 1982 beherbergte die Kronenburg pro Zimmer 3,3 Terroristen.

Theater:


GENUA 01
So., 25.02., Zakk, Fichtenstr. 40, 19.30h, 8,- / 5,-
Theater zum G8-Gipfel - ein Stück gegen Entsolidarisierung. Der junger italienische Autor Fausto Paravidino schreibt ein Stück über die Ereignisse während des G8-Gipfels in seiner Heimatstadt Genua. Es findet seinen Weg in viele europäische Länder. Das freie Theater Gegendruck bringt mit 14 Jugendlichen das Stück auf die Bühne. Eine Initiative von Düsseldorfer NGO's und zakk gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm.

Konzerte & Partys:


Kind im Magen? / Insolvänt
Sa., 03.02., Spektakulum, Hospitalstr. 45, 20h, 5,-
Album "Engel mit bunten Tattoos", abrockender Punk mit deutschen Texten und local support.

Kolt Siewerts
Fr., 09.02., Zakk-Club, Fichtenstr. 40, 22.00h, 6,-
[drum] & [bass] [lab] & zakk present: djs: kolt siewerts (play/drumandbass.de) peatr pauerz (dnblab / 667) buckel (w:breaks / captain flingern) mc: my-t (combination rec.) vjs: bilderwilderer (TBC!).

Käpt'n D
Fr., 09.02., Kammerspiele - FFT, Jahnstr. 3, 22.00h
Die Düsseldorf-Aachener Band mit ausgeprägter Spiellaune zelebriert feuchtfröhlichen Piratenpop - Punk, Ska und Rock'n Roll.

Anti-Karnevals Party
Sa., 17.02., Woyaya, Bachstraße 42, 19.00h
Mit den Live-Bands: Orange But Green, Real Gone Lovers, The Lazy Bombs.

Pop Tobago u.a.
Sa., 24.02., Spektakulum, Hospitalstr. 45, 20h, 3,-
Nachwuchskonzert mit drei Bands.

eskabé (Schmierkäsebrötchen)
Fr., 23.02., Kammerspiele - FFT, Jahnstr. 3, 22.00h
Freitagsklub: "ungeübt und improvisierend bekannte Lieder dieser Welt in akustischen Versionen".


Anzeige

kom!ma

Febuar 2007
Verein für Frauenkommunikation e.V.
Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107
Raum 202, 40225 Düsseldorf
Tel.: 314910, Fax: 31 49 84
e-Mail: komma@komma-duesseldorf.de
http://www.komma-duesseldorf.de

Frauenforum
Zusammenschluss von engagierten Bürgerinnen der Stadt und Frauen aus Verbänden, Gewerkschaften und Initiativen. Jede Frau kann daran teilnehmen.
Ort: Rathaus, Marktplatz 1
Mittwoch, 14.02., 18:00 - 20:00 Uhr


kom!ma zeigt Filme
LOOKING FOR CHEYENNE
Regie: Valérie Minetto, F 2005, 87 min, OmU
Das Regiedebüt von Valérie Minetto erzählt mit komischen, dramatischen und sogar fantastischen Elementen von zwei leidenschaftlichen Frauen, die nicht mit, aber auch nicht ohne die Andere imstande sind zu leben.
Ort: Black Box, Schulstr. 4, Kosten: EUR 5,-/3,-
Sonntag, 18.02., 15:00 Uhr


Zärtliche Anatomie - ein Widerspruch in sich?
Ausstellung mit Fotos von Barbara Heger
Besichtigung nach telefonischer Anmeldung oder Mo./ Mi./ Do. in der Zeit von 14:00 - 16:00 Uhr

Vorschau:

Das Frauenforum der Stadt Düsseldorf präsentiert:
1000 PeaceWomen across the Globe
Dauer der Ausstellung: 08.03.07 bis 18.03.07
Eröffnung der Ausstellung
Ort: Foyer des Weiterbildungszentrum (WBZ),
Bertha-von-Suttner-Platz 1, 40227 Düsseldorf
Donnerstag, 08.03.07, 19.00 - 21.00 Uhr


"Alphorntöne verscheuchen Kriegstreiber..."
Frauenfriedensaktion mit Priska Walss, Alphorn- und Posaunenvirtuosin aus der Schweiz und Düsseldorfer Frauen
Ort: am Carschhaus ( Musikpavillion)
Samstag 10. 03., ab 12.00 Uhr


Raum für Frieden schaffen ohne Waffen
An der Seite von Menschenrechtler/innen in Kolumbien. Ort: Theatermuseum Düsseldorf, Jägerhofstraße 1
Samstag, 10.03.07, 15.00 - 17.00 Uhr

Was bedeutet für mich "FRIEDEN"?
Welchen WEG zum FRIEDEN gehe ich?
Ort: Haus der Kirche, Bastionstraße 10
Dienstag, 13.03.07, 16.00 - 18.30 Uhr


Friedenssehnsucht im Nahen Osten
Eine Libanesin berichtet: Zerstörungen, Massaker und Flucht sind Alltag im Nahen Osten.
Ort: Bürgerhaus Bilk, Himmelgeister Str. 107h
Donnerstag, 15.03.07, 20.00 - 22.00 Uhr


"1000 Frauen und ein Traum"
Dokumentarfilm von der Regisseurin Gabriela Neuhaus.
Ort: Kino Metropol, Brunnenstr. 20
Sonntag, 18.03., 15.00 - 17.00 Uhr


Veranstaltungen falls nicht anders vermerkt:
kom!ma, Salzmannbau,
Himmelgeister Str. 107, 2. Etage, Raum 202