Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum Ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
... Mehr Einblicke, bessere Überblicke!



A
K
T
U
E
L
L

AUFGESTANDEN! HINGESETZT! BLOCKIERT!
Internationalen RassistInnenkongress in Köln verhindern!

Vom 19. bis zum 21. September 2008 wollen RassistInnen und NeofaschistInnen aus ganz Europa in Köln einen so genannten "Anti-Islamisierungs-Kongress" durchführen. Auf Einladung der selbsternannten "Bürgerbewegung pro Köln" wollen bis zu 1000 Rechte verschiedenster Couleur (vom klassischen Neonazi bis hin zu Rechtskonservativen) unter dem Deckmantel einer vermeintlichen Islamkritik ihre Propaganda gegen Menschen anderer Herkunft und Religion verbreiten.

Ein breites Bündnis an Organisationen und Initiativen ruft zu Massenblockaden gegen den Kongress auf.
Weitere Infos unter www.hingesetzt.mobi

September 2008


IDIOTOREAL

LAUSIGE ZEITEN
kurzmeldungen, diesmal ohne sozialtarif und ohne fotos, aber nun doch mit fahrrädern und einem glückwunsch

UMWELTSCHMUTZ
der himmel über düsseldorf bald feinstaubfrei? ab 2009 kommt die umweltzone!

ASYLPOLITIK
antirassistischer aktionstag am 30.08. - infos und programm zum "tag ohne abschiebung" in neuss

RECHTER RAND (I)
das rechtsintellektuelle "institut für staatspolitik" agiert zwischen theoriearbeit und provokation

RECHTER RAND (II)
update zu den rechten wahlparteien in düsseldorf

RECHTER RAND (III)
der "anti-islamisierungskongress" am 19./20.09. in köln - eine zusammenstellung der fakten und der gegenaktivitäten

RECHTER RAND (IV)
"aufgestanden! hingesetzt! blockiert!" - vorbereitung und mobilisierung zu aktionen gegen den kongress in köln

HARTZCORE
dequalifizierung von erwerbslosen durch die arge

MSB-SEITE
präsident des studierendenparlaments der heine-uni unterhält freundschaftliche kontakte zu rechten kreisen

FH-SEITE
heimliche hochschulratsernennung, erstsemester/innen-infos und termine von der fachhochschule düsseldorf

LINKER RAND
zum tod von willi-peter stoll vor 30 jahren

SZENE
der "selbsthilfe düsseldorf e.v." stellt sich und seine arbeit vor

GRENZGEBIETE
eine veranstaltungsreihe im linken zentrum befasst sich mit dem thema "mexikanische nordgrenze"

STORE
unsere konsumabteilung: unterhaltungs- und bildungsmedien in der kritischen rezension
books
music
comics
honker - music made my day

Verschiedenes


wir über uns
terz in town
impressum
e-mail

Hier
könnte
demnächst
Ihre
Anzeige
stehen!

Archiv


September 2008 | Download
Juli/August 2008 | Download
Juni 2008 | Download
Mai 2008 | Download
April 2008 | Download
März 2008 | Download
Februar 2008 | Download
Januar 2008 | Download
Dezember 2007 | Download
November 2007 | Download
Oktober 2007 | Download
September 2007 | Download
Juli/August 2007 | Download
Juni 2007 | Download
Mai 2007 | Download
April 2007 | Download
März 2007 | Download
Februar 2007 | Download
Januar 2007 | Download
Dezember 2006 | Download
November 2006 | Download
Oktober 2006 | Download
September 2006 | Download
Juli/August 2006 | Download
Juni 2006 | Download
Mai 2006 | Download
April 2006 | Download
März 2006 | Download
Februar 2006 | Download
Januar 2006 | Download
Dezember 2005 | Download
November 2005 | Download
Oktober 2005 | Download
September 2005 | Download
Juli/August 2005 | Download
Juni 2005 | Download
Mai 2005 | Download
April 2005 | Download
März 2005 | Download
Februar 2005 | Download
Januar 2005 | Download
Dezember 2004 | Download
November 2004 | Download
Oktober 2004 | Download
September 2004 | Download
Juli/August 2004 | Download
Juni 2004 | Download
Mai 2004 | Download
April 2004 |Download
März 2004 | Download
Februar 2004 | Download
Januar 2004 | Download
Dezember 2003 | Download
November 2003 | Download
Oktober 2003 | Download
September 2003 | Download
Juli/August 2003 | Download
Juni 2003 | Download
Mai 2003 | Download
April 2003 | Download
März 2003 | Download
Februar 2003 | Download
Januar 2003 | Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download
April 2002 | Download
März 2002 | Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001 | Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download

Termine


Linkes Zentrum

Hier findet ihr die aktuellen Termine!
Sommer-Termine als pdf-Datei


Lesung, Vortrag, Diskussion:


Karawane Infoabend
Di., 02.09., ZAKK, Fichtenstr. 40, 19h, Eintritt frei
Informationsabend der "Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen" und dem Referat für Politische Bildung des AStA der FH D.

Werner Rügemer: "Heuschrecken" im öffentlichen Raum
Do., 11.09., BiBaBuZe, Aachener Str. 1, 19.30h, E 3,00
Public Private Partnership - Anatomie eines globalen Finanzinstruments - "PPP" als Heilmittel gegen Staatsverschuldung und Investitionsstau? Bei diesem in EU und Deutschland seit Jahren angewandten System übernimmt ein Investor nicht nur den Bau einer Einrichtung, sondern auch Planung, Finanzierung und langfristigen Betrieb - die öffentliche Hand hat im Gegenzug über Jahrzehnte Miete zu zahlen. Werner Rügemer (Philosoph, Publizist, Lehrbeauftragter der Uni Köln und Vorsitzender von Business Crime Control) beschreibt die volks- und betriebswirtschaftlichen Folgen.

Totale Überwachung im globalen Dorf
So., 14.09., ZAKK Kneipe, Fichtenstr. 40, 11h, E 6,00 inkl. Frühstücksbuffet
Die sprunghafte Entwicklung der Kommunikationstechniken in den letzten Jahrzehnten war eine wesentliche Voraussetzung für die Globalisierung, wie wir sie heute erleben. Internet und Handy haben aber nicht nur die weltweite Produktion und Vermarktung von Waren erleichtert, sondern auch die Kommunikation zwischen den Menschen, die sich der neoliberalen Variante der Globalisierung entgegen stellen. Mit der Begründung, die organisierte Kriminalität und den internationalen Terrorismus bekämpfen zu wollen, wurden in den letzten Jahren die staatliche Überwachung der elektronischen Kommunikation ausgebaut. Debatte beim politischen Frühstücks von Attac zusammen mit dem Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung Rhein-Ruhr.

Gegenargumente Düsseldorf:
Georgienkonflikt
"Unverletzlichkeit der Grenzen"? "Selbstbestimmung"? - Staatsgründung, Gewalt und ihre Paten. Ein US-Vorposten setzt auf seine Hintermänner - und Russland lässt sich davon nicht abschrecken. "Russland reagiert unverhältnismäßig" - Über Verhältnisse und wer sie bestimmen darf.
www.gegenargumente.com
Sa., 20.09., 17 Uhr, Kulturcafé Solaris, Kopernikusstr. 53

Maxie Wander - Ein Leben ist nicht genug
So., 21.09., ZAKK, Fichtenstr. 40, 11.00h
Matinne im Rahmen des Mädchenmonats im zakk: 1977 erschien Maxie Wanders "Guten Morgen, Du Schöne". 19 Frauen sprachen über sich, ihr Leben und ihre Geschichte. Den Erfolg ihres Buches, das die Gattung Protokollliteratur bekannt machte, konnte Maxie Wander nicht mehr auskosten. Im November des gleichen Jahres starb sie an Krebs. Ihr Mann gab die Tagebuchaufzeichnungen "Leben wär´ eine prima Alternative" (1980) und "Ein Leben ist nicht genug" (1996) heraus. Moderation: Mari Uhlig. Es lesen: Pauline Denecke und Ingeborg Nödinger.

Globalisierungskritischer Rundgang
Mi., 24.09., Treffpunkt: 18.00 Uhr - Ecke Königsallee/Grünstraße (auf der Fußgängerbrücke über dem Kö-Graben)
Attac lädt ein: Besuchen Sie mit uns "global players" in der Stadt! Anmeldung: duesseldorf [at] attac.de


Film:


Lenin kam nur bis Lüdenscheid
Mo. 15.09., Black Box, Schulstr. 4, 19.30h, E 6,50/4,50
Dokumentarfilm, BRD 2007/2008 - 88 Min. - Regie: André Schäfer - Buch: Richard David Precht - Premiere in Anwesenheit des Regisseurs. Ironischer Dokumentarfilm nach dem autobiografischen Buch von Richard David Precht. Geschildert wird Kindheit und Jugend Prechts in den 1970er Jahren in einem radikal linken Elternhaus in Solingen. Amerikanische Comics sind Tabu und im Zuge des Vietnam-Protests adoptiert die Familie zwei vietnamesische Waisen. Die DDR ist ein Traumland und die Kinder versuchen, der kapitalismuskritischen Weltsicht ihrer Eltern nachzueifern - wenngleich der Verzicht auf Coca Cola und Farbfernsehen ihnen doch zu schaffen macht. Im Rahmen der Reihe Bilder aus der Wirklichkeit - Ausgewählte Dokumentarfilme - Filmwerkstatt.

Düsseldorf - Notizen am Rande
Fr., 19.09., Parkhaus im Malkastenpark, Jacobistr. 6a, 21h
Film von Stefan Sachs, Open Air Kino.


Kunst:


"... gerade Dich, Arbeiter, wollen wir."
Mo., 01.09. bis So., 14.09., Mahn- und Gedenkstätte, Mühlenstr. 29
Ausstellung zu Gewerkschaften im Nationalsozialismus 1933. Vor 75 Jahren wurden die freien Gewerkschaften in Deutschland von den Nationalsozialisten zerschlagen. Mit einer Wanderausstellung erinnern DGB und Hans-Böckler-Stiftung an die Ereignisse im Frühjahr 1933. Nachdem der 1. Mai von den Nazis zum "Tag der nationalen Einheit" erklärt worden war, stürmten am folgenden 2. Mai Rollkommandos die Gewerkschaftshäuser und andere Einrichtungen der Arbeiterbewegung.

Trendwände 2008
Fr., 26.09. bis So., 05.10., Kunstraum Düsseldorf, Himmelgeister Straße 107 E
(Do. + Fr. 17-22h, Sa. + So. 14-18h)

Ausstellung von Leonore Araki, Mathieu Fraser-Dagenais und Gesine Kikol.


Konzerte & Partys:


Luke Leighfield
Mi., 03.09., damenundherren e.V., Oberbilker Allee 35
Punk-, Hardcore-Konzert.

Punk / Hardcore - Festival: Nö Sleep Till Flingern
Fr. + Sa., 05. + 06.09., AK47, Kiefernstr. 23, ab 19h
Part10 of "This Is Flingern * Not L.A.!". Am Freitag mit Stage Bottles (Frankfurt/M), Cartouche (Ile-de-France), Tatort Toilet (Limburg), Melanie & The Secret Army (Essen), World Peace (Dienslaken) und Marshmallow Muschis (Düsseldorf). Am Samstag mit Blaggers I.T.A. (London, Bristol, Brighton/UK & Frankfurt/M), Eight Balls (Hamburg Oi!), Old Style´s Best (Ruhrpott), Funeral March (Dortmund), Skitigs (Wiesbaden) und GTO'S (Düsseldorf). Am beiden Tagen mit Tombola, Essen, Merch- und Infostände.

Edelweißpiraten-Festival
So., 07.09., ZAKK Biergarten, Fichtenstr. 40, ab 15h
Die Edelweißpiraten waren eine der bekanntesten oppositionellen Jugendgruppen während der NS-Herrschaft. Das Festival möchte mit musikalischen Mitteln Kultur und Geschichte der Piraten vermitteln. HipHop-Contest mit Mental Movement, Rhyme Es, Marcsen, Pseudocrew & Scrib und anschließend Live-Auftritte von Ganjaman, Uwe Banton, Me in The Bucket, Mammut Almut unplugged und Liquid Lightning.

DiE WuT & Die Bilanz
Fr., 12.09., AK47, Kiefernstr. 23
Der Infoladen im Bauwagen präsentiert: DiE WuT mit Deutschpunk (Gelsenkirchen) und Die Bilanz - Zeigefingergepöbel-Punk (Hannover).

Hey Means Ho & H&M Jugend
Fr., 12.09., Forum Freies Theater - FFT, Jahnstr. 3, 22h
Indie / Alternative Konzert.

Make punk a threat again!
Fr., 12.09., AZ Wuppertal, Markomannenstr. 3, Wtal-Elberfeld, 20.00h
Mit Hachazo und Estrella Negra - zweimal Anarchopunk vom Feinsten. Laut, politisch, wütend - mit Aftershowparty und Vokü.

Dominator
Sa., 13.09., AK47, Kiefernstr. 23
Cable Street Beat Düsseldorf präsentiert: Dominator mit Oi!-Punk (Marburg) und Gäste.

Rundlauf
Sa., 13.09., People Clubbar, Kurzestr. 9, ab 20h
Ska-Party.

Erection Over Flingern Part II
Sa., 20.09., AK 47, Kiefernstr. 23
TuRBoJuGeND JaMMeRTaL präsentiert Bug Girl (Wollongong Rock City/Australien) und Moonshine Gamblers mit Rockabilly-Punk (Düsseldorf) und den Lazy Turbo Muschis (Düsseldorf).

Locomondo
Sa., 20.09., Kulturzentrum Bhf.-Bochum-Langendreer, Wallbaumweg 108, 12,- incl. Tanz, 20h
ReggaeSka und Rembetiko mit griechischen Lyrics.

Quit Your Dayjob
Do., 25.09., Pretty Vacant Club, Mertensgasse 8
Synthie-Wave-Pop aus Schweden, der immer wieder mal an DAF erinnert.