idiotoreal

1968 und kein Ende: Auch wenn bereits Thomas Gottschalk das Jahr mit einer großen Musik-Show gefeiert und „diese bunte, wilde und extrem spannende Zeit“ (Funk Uhr) mit „prominenten Gästen und echten 68ern“ (ebenda) hat aufleben lassen, bleibt TERZ am Ball mit einer Rezension zu einer weiteren Ausstellung zum Thema. Inzwischen hat die Gegenseite mächtig aufgerüstet. Die Polizei verfügt über viel mehr Befugnisse als damals. Und mit den neuen Polizei-Gesetzen dürften noch ein paar mehr dazukommen. Auch sonst mangelt es den Cops nicht an Kreativität zur Kompetenz-Erweiterung. So rief die Bundespolizei kurzerhand ein Waffen-Verbot am Hauptbahnhof aus, um den Reisenden in ihre Taschen gucken zu können. Nichtsdestotrotz stellen sich die Polizei und ihre kommunalen Kolleg*innen vom Ordnungs- und Servicedienst als Opferlämmer dar, denen immer mehr Gewalt widerfährt. Aber da droht ebenfalls Abhilfe. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hat ein Sonderdezernat zur Bearbeitung dieser Fälle an den Start gebracht. Ein dunkler Monat also, in jeder Beziehung.