Die TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
...Mehr Einblicke, bessere Überblicke.

Terz März 2001

TITEL

IDIOTOREAL

LAUSIGE ZEITEN
kurznachrichten, diesmal u.a. mit verwaltung, überwachung und durchsuchung

RECHTER RAND
kurz & knapp: antifaschistische aktivitäten und neues aus der naziszene

§§ VS. ANTIFA
der staatsschutz lädt zur ed-behandlung ein - neuigkeiten vom ermittlungsausschuß zum 28.10.

RASSISMUS
unfall oder totschlag durch die polizei? über den tod des 19jährigen nigerianers john amadi

BRANDANSCHLAG
neonazis verurteilt

STAATSGEWALT
was herr s., herr j., herr m., herr k. und herr f. über unseren außenminister denken ...

TOTAL VERSTRAHLT
bald rollen wieder die castoren, doch der widerstand rollt mit

FH-SEITE
kein bildungsabbau durch expertenrat - mehr geld für die bildung in nrw, fordert der asta der fachhochschule

NAZI-PUNKS (FUCK OFF!)
ein geplantes konzert der oi-punk-band "broilers" im ak47 gibt anlaß zu einer kritischen betrachtung der punk-szene

INTERVIEW
mit hack mack jackson über punk und country, flammende bühnen und lila cowboy-hüte

THEATER
forum freies theater: psychogramme einer revolution // schauspielhaus: heftgarn

FOTOGRAFIE
anton corbijn und seine suche nach personen hinter den pop-konstrukten

UNI-SEITE
veranstaltungshinweis des hhu-astas: der auschwitz-überlebende stanislaw hantz berichtet

LESERBRIEF
der referent wehrt sich

STORE
unsere konsumabteilung informiert - zum kaufen:
book
fehri special
music I
music II