Die TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
...Mehr Einblicke, bessere Überblicke.

Terz Mai 2001


Streitgespräch:
Israel, Palästina und die deutsche Linke
8. Mai, 19 Uhr 30 im zakk

TITEL

IDIOTOREAL

LAUSIGE ZEITEN
kurznachrichten, diesmal u.a. mit
nationalstolz, standort-straßen und gendateien

RECHTER RAND
kurz & knapp: antifaschistische aktivitäten
und neues aus der naziszene

NATO-KONZEPT
abschreckung ist out, "humanitäre interventionen"
à la kosovo dagegen der letzte schrei

ANTIFA INTERNATIONAL
harry fisher las aus seinem buch "comrades" im zakk - terz sprach mit dem us-interbrigadisten

ZWANGSARBEIT
der entschädigungsmarathon zieht sich weiter hin ... über grafen, imageschäden und sterbende zwangsarbeiter/innen

SLAM POETRY
(1) wie funktioniert "slam-poetry"
(2) besprechung (3) ankündigung

NACHRUF
der buchenwald-insasse, kommunist
und antifaschist emil carlebach ist tot

THEATER
carlo goldonis "il campiello"
im neusser theater am schlachthof

STORE
unsere konsumabteilung stellt vor:
jede menge music, bücher, comix und fehri's special