Die TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
...Mehr Einblicke, bessere Überblicke.


What's new powered by crawl-it


editoreal


lausige zeiten
kurzmeldungen, diesmal u.a. mit
ob, osd, csd, usa, bgs, rtl und gvl

 
hartzcore (i)
zweiter arbeitsmarkt & sekundärtugenden
– ein-euro-jobs in düsseldorf

 
hartzcore (ii)
aktion „agenturschluss“ : war da was?
– ja, und es geht weiter!

 
hartzcore (iii)
sand ins ein-euro-job-getriebe
... will die wildcat streuen

 
kein vergessen
eine veranstaltungsreihe von antifa-kok und vvn/bda
übt kritik an der aktuellen gedächtnispolitik
 
kapital aktuell
ein nur kurzzeitiger aufruhr erfasste
das bayer-tochterunternehmen lanxess

 
war world
über die militärpolitischen hintergründe der humanitären einsätze in der flutwellen-region
 

reality check
sieben thesen zum unbestreitbaren nutzen
einer jahrhundertkatastrophe
veranstaltungstipp
 
 
fh-seite
änderungen beim semesterticket, eine neue architektur-zeitschrift und der event-kalender für februar
 
uni-seite
struck-besuch an der hhu, streiks in frankreich
und veranstaltungshinweise des uni-astas


fehritales

honker - made my day

veranstaltungskritik
amendt & dylan

store
unsere konsumabteilung: viele schöne unterhaltungs- und bildungsmedien
film
book

Verschiedenes

abo
wir über uns
impressum
e-mail

Archiv
Februar 2005|Download
Januar 2005|Download
Dezember 2004|Download
November 2004|Download
Oktober 2004|Download
September 2004|Download
Juli/August 2004|Download
Juni 2004
|Download
Mai 2004|Download
April 2004|Download
März 2004| Download
Februar 2004| Download
Januar 2004| Download
Dezember 2003| Download
November 2003| Download
Oktober 2003| Download
September 2003| Download
Juli/August 2003| Download
Juni 2003| Download

Mai 2003| Download
April 2003
| Download
März 2003
| Download
Februar 2003| Download
Januar 2003| Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download

April 2002 | Download
März 2002
| Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001
| Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download

26.01.2005
Februarausgabe online



22.12.2004
Januarausgabe online




23.11.2004
Dezemberausgabe online




26.10.2004
Novemberausgabe online


29.09.2004
Oktoberausgabe online



01.09.2004
Septemberausgabe online


30.06.2004
Juli/Augustausgabe online

Junliausgabe online

24.05.2004
Juniausgabe online

Juniausgabe online

27.04.2004
Maiausgabe online

Maiausgabe online

26.03.2004
Aprilausgabe online

Aprilausgabe online

25.02.2004
Märzausgabe online

Märzausgabe

27.01.2004
Februarausgabe online

24.12.2003
Januarausgabe online

25.11.2003
Dezemberausgabe online

1.11.2003
Novemberausgabe online

29.9.2003
Oktoberausgabe online

27.8.2003
Septemberausgabe online

30.6.2003
Juli/Augustausgabe online

 



Termine

Linkes Zentrum
Hier findet ihr die aktuellen Termine!
Februartermine als pdf-Datei


Konzerte:

Spirit of Freedom & Gäste

Fr., 4.2., AK47, Kieferstr. 23,
Folk form Ireland präsentiert von Lost Boys Flingern & Cable Street Beat.

Die Mimmi's & Guitar Gangsters

Sa., 5.02.05, Stone im Ratinger Hof,
Ratinger Str. 10, 20.00h
„Karnevals Punk-Party“ von beerandmusic.de.

Helau die Raupe,

Alaaf die Schmetterlinge
So. 6.02., ab 11.11, Brause, Bilker Allee
Karnevalsparty in der Brause: „Unsere Freunde kommen von nah und fern, ist doch klar die woll`n ne Party haben.“

Skaos & Mexican Allstars

Do., 10.02., Stone im Ratinger Hof,
Ratinger Str. 10, 20.00h
Tanzbare Beats und eine schweißtreibende Liveperformance der Ska Combo supported von Düsseldorfers »Mexican Allstars«.

Die schwarzen Schafe &
Trash Torten Combo
Sa., 12.02., Juicy Bar, Rather Str. 25,
20.00h, Eintritt: 6 EUR
Düsseldorfs „zweitälteste Punk Band“ und aus Berlin die Trash Torten Combo, campary-rec.de.

The Stepdown

Sa., 12.2., AK47, Kiefernstr. 23, 19.00h

Family 5 & Paul!

Sa., 19.02., Distille, Bilker Str. 46,
Altstadt, Eintritt frei
Ox, Triggerfish.de und Livegigs.de präsentieren. Web: family5.de, paulist.net, ox-fanzine.de, triggerfish.de, livegigs.de.

Hans mal anders -

30er-Jahre-Songs ganz anders
Mi., 23.02., Jazz Schmiede,
Himmelgeisterstr. 107g, 20.30h, Eintritt: 9,- Eur
Skurrile Interpretationen von Hits der 30er/40er Jahre. Vom Hafenblues zum Spelunkentechno. Ob Hans Albers oder Kurt Weill, hier kommt keiner ungeschoren davon. Eigenwillige aber respektvoll bearbeitete Klassiker.
  
Vorträge, Lesungen & Filme

Verquere Fronten: Die „Querfrontstrategie“

in Vergangenheit und Gegenwart
Mi., 2.02., 20.00 Uhr, KAW (Autonomes Zentrum), Kolberger Str. 95A, Leverkusen-Opladen;
kulturausbesserungswerk.de
Militante Neonazis in Che-Guevara-T-Shirts; NPD-Funktionäre, die den Kapitalismus bekämpfen wollen; Neonazis, die gegen Hartz IV (mit)de-monstrieren: alles „Querfront“? Das inflationär verwendete Schlagwort „Querfront“ taucht heute überall dort auf, wo sich die extreme Rechte scheinbar linker Inhalte und Ausdrucksformen bemächtigt. „Querfront“ ist jedoch ein politischer Kampfbegriff mit festem historischen Bezug. Referent: Christian Grünert (Arbeitskreis Antifaschismus Magdeburg).
 
 
Wie Nazis zu Dealern wurden.
Mi., 16.02., Kulturzentrale HundertMeister,
Dellplatz 16a, Duisburg, 19.00h
Sonja Witte aus Bremen erläutert am Beispiel der deutschen Synchronfassungen von „Notorious“ (Hitchcock 1946) die Beziehung zwischen einem Film und seinem Publikum. Während in der Originalfassung Agenten der CIA einer Naziclique in Rio de Janeiro mit Hilfe der Nazitochter Alicia Hubermann auf die Schliche kommen, macht „Weißes Gift“, die deutsche Erstsynchronisation von 1951, daraus die Verfolgung eines internationalen Drogenkartells. Eine der ursprünglichen Fassung adäquate Synchronisation erschien in Deutschland erst 1969 unter dem Titel „Berüchtigt“. Eine psychoanalytische Darstellung der deutschen Schuldabwehr am Beispiel von Hitchcocks Film.
 
 
POP UNLIMITED?
Aus dem Archiv der Kurzfilmtage Oberhausen
Mi., 16.02., Black Box, Schulstr. 4, 19.30h
2000 machten die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen die Frage nach den Erben der Avantgarde in Ost und West zum Thema. Das Sonderprogramm „Pop Unlimited?“ beschäftigte sich mit der Faszination von Imagetransfers und moderner Bildproduktion in der aktuellen Popkultur.
 
KOOK on tour
Do., 24.2., BiBaBuZe, Aachener Str. 1, 20.00h,  5,- Eur
Die Berliner Jan Böttcher (Herr Nilsson) und Jakob Dobers (Zimtfisch) lesen ihre Bücher & spielen ihre Songs. Die beiden Berliner Songwriter haben mit ihren Bands seit 1999 diverse CDs auf dem KOOKLabel veröffentlicht – 2004 haben sie nun beim frisch gegründeten Buchverlag KOOKbooks auch mit Erzählungen debütiert.
 
 
TITANIC - die jungen Redakteure
Do., 24.02., ZAKK-Club, Fichtenstr. 40, 20.00h, E: 10 /13
Hinter den Jungen Redakteuren verbergen sich Oliver Nagel, Marc-Stefan Tietze, Stefan Gärtner.


 
kom!ma
im Februar 2004

Verein für Frauenkommunikation e.V.
Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107
Raum 202, 40225 Düsseldorf
Tel.: 314910, Fax: 31 49 84
e-Mail: komma@komma-duesseldorf.de
http://www.komma-duesseldorf.de

In Anwesenheit der Filmemacherin Hartz IV -  Eine Abrechnung
Lesung der Buchautorin Gabriele Gillen.
Ort: Buchhandlung BiBaBuZe,
Aachener Str. 1, Kosten: EUR 2,-
Mittwoch, 02.02., 19.30 Uhr

Frauenforum

Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen der Stadt und von Frauen aus Verbänden, Gewerkschaften und Initiativen. Jede Frau kann daran teilnehmen.
Ort: Rathaus, Marktplatz 1.

Mittwoch, 09.02., 18.00 Uhr

kom!ma zeigt Filme

Blaue Ufer
Regie: Marina Jenkner,
D, 2003, Länge: 92 Minuten
und der Hauptdarstellerin

Ort: Black Box: Schulstr. 4,
Kosten: EUR 5,-/3,- Gildepass.
Sonntag, 20.02., 15.00 Uhr

Urmütter der Steinzeit

Fahrt in das Neanderthal Museum.
Eintritt und Führung: ca. EUR 5,-
Ort: Neanderthal Museum, Talstraße 300.
Um Anmeldung wird gebeten. FON:  31 49 10
Samstag, 26. 02., 14.00 Uhr

AUSSTELLUNG

Düsseldorfer Künstlerinnen in der NS-Zeit: Wer waren Ilse Häfner-Mode und Hanna Fonk?
Ausstellungszeitraum: 23.02. - 17.03.

Düsseldorfer Künstlerinnen in der NS-Zeit

Eröffnungsvortrag, Kosten: 2,- EUR, Referentin: Heike Kasch, Sozialwissenschaftlerin
Mittwoch, 23.02., 19.30 Uhr

„Ich wohne im Wort“ Rose Ausländer

Kunst als Heimat und Schutzraum
Lesung: Mirjam Wiesemann, Schauspielerin
Kosten: Kosten: 7,-/ erm. 5,- EUR
Mittwoch, 02.03., 19.00 Uhr

Irene Kloth

Referentin: Barbara Kühn, Töpferin (Schülerin v. Irene Kloth ), Kosten: 2,- EUR
Mittwoch, 16.03., 19.00 Uhr

Veranstaltungsort der Ausstellung und

Lesungen: Evangelische Johanniskirche,
Martin-Luther-Platz 39
Geöffnet: Montags - Freitags von 10 bis 18 Uhr
Führungen: Mo. – Fr. in der Zeit von 8 – 12 Uhr, FON 0211 – 31 49 10
Führung: 1,- EUR, Katalog: 5,- EUR
 
Computer
Computer - Nutzung für Frauen
, die keinen eigenen Computer oder Drucker haben, bieten wir zu 1,50 Eur pro Stunde (Internet: 2,50 Eur pro Stunde). Anmeldung unter Tel: 31 49 10.

 
EDV - Kurse nach Maß
In Gruppen ab 3 Personen führen wir EDV-Kurse nach euren Wünschen und Bedürfnissen durch. Kurse für Einsteigerinnen über Word und Co. bis zur Internetnutzung oder Internetseitengestaltung.
 
Veranstaltungen falls nicht anders vermerkt:
kom!ma, Himmelgeister Str. 107,
2. Etage, Raum 202





astapresse@gmx.de