Die TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
...Mehr Einblicke, bessere Überblicke.


What's new powered by crawl-it


editoreal


lausige zeiten
kurzmeldungen, diesmal u.a. mit erwins nebeneinkünften, repressiven maßnahmen und ausgesetzter abschiebung
 
rechter rand
blick nach rechtsaußen:  der kampf um die parlamente zwischen npd, dvu, reps und anderem gekröse
 
pressefreiheit
terz musste online-archiv ändern,
ohne darauf hinweisen zu dürfen

 
hartzcore
100 tage hartz IV in düsseldorf
– eine zwischenbilanz

 
reality check
müntes offensive oder kapitalismus-kritik
als nationalistisches wahlkampfmanöver

 
flugblatt
entartete kunst, kriegsende, nacht der museen,
rheinmarathon und henkel-pferderennen

 
kein vergessen
deutsches gedenken in buchenwald
und das verbrechen von tulle

 
war world
48 jahre sind genug! auf nach mittenwald
zu demo und wiederentwaffnungscamp!

 
ikonoklasmus
kein nachruf: papst johannes paul
und das kz auschwitz-birkenau

 
filmkritik
“düsseldorf – notizen am rande” präsentiert
unbearbeitetes material des filmmuseums

 
uni-seite
das “festival contre le rassisme”  diesmal
auch an der heinrich-heine-universität

 
fh-seite
event-kalender und veranstaltungshinweise
des astas der fachhochschule


fehritales

honker - made my day

store
unsere konsumabteilung: viele schöne unterhaltungs- und bildungsmedien
comic
book
music


Verschiedenes

abo
wir über uns
impressum
e-mail

Archiv
Mai 2005|Download
April 2005|Download
März 2005|Download
Februar 2005|Download
Januar 2005|Download
Dezember 2004|Download
November 2004|Download
Oktober 2004|Download
September 2004|Download
Juli/August 2004|Download
Juni 2004
|Download
Mai 2004|Download
April 2004|Download
März 2004| Download
Februar 2004| Download
Januar 2004| Download
Dezember 2003| Download
November 2003| Download
Oktober 2003| Download
September 2003| Download
Juli/August 2003| Download
Juni 2003| Download

Mai 2003| Download
April 2003
| Download
März 2003
| Download
Februar 2003| Download
Januar 2003| Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download

April 2002 | Download
März 2002
| Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001
| Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download

26.04.2005
Maiausgabe online

31.03.2005
Aprilausgabe online


23.02.2005
Märzausgabe online




26.01.2005
Februarausgabe online



22.12.2004
Januarausgabe online




23.11.2004
Dezemberausgabe online




26.10.2004
Novemberausgabe online


29.09.2004
Oktoberausgabe online



01.09.2004
Septemberausgabe online


30.06.2004
Juli/Augustausgabe online

Junliausgabe online

24.05.2004
Juniausgabe online

Juniausgabe online

27.04.2004
Maiausgabe online

Maiausgabe online

26.03.2004
Aprilausgabe online

Aprilausgabe online

25.02.2004
Märzausgabe online

Märzausgabe

27.01.2004
Februarausgabe online

24.12.2003
Januarausgabe online

25.11.2003
Dezemberausgabe online

1.11.2003
Novemberausgabe online

29.9.2003
Oktoberausgabe online

27.8.2003
Septemberausgabe online

30.6.2003
Juli/Augustausgabe online

 



Termine

Linkes Zentrum
Hier findet ihr die aktuellen Termine!
Maitermine als pdf-Datei


Konzerte:

M.A.S.S. & Chocolate Rockets

Mi., 04.05., AK47, Kiefernstr. 23
Punkrock aus England und Punk‘n‘ Roll aus der Schweiz.

Long Tall Texans & The Pharao’s

Mi., 04.05., Stone im Ratinger Hof, Ratinger Str., 20.00h
Long Tall Texans aus England sind eine Psychobilly-Band der ersten Stunde, supported von den PHARAO’s mit schwerem Punk’n’Roll.

DIS*KA  + »Das Country Schatzi«:

“Elektrobilly Galore” meets “Bonanzabass”
Fr., 06.05., FFT Kammerspiele,  Jahnstraße 3, 21.00
Im Rahmen der The Friday Night Shows diesmal: DIS*KA mit Elektro-billy Galore. Im Vorprogramm “Das Country Schatzi”: Country- und Westernschallplatten auf dem Plattenteller, dazu live ein DX-7 Syn-theziser, ein Laptop und jede Menge Musikalität.
 
Broilers / 4Promille / Al Skapone
Fr., 06.05., Haus der Jugend, Lacomblestr. 10,
19.00h, EUR 8,- / 9,- (AK)
Ska-Punk-Festival. In Kooperation mit dem Fortuna-Fanprojekt werden mit den Düsseldorfer Punkrockern Broilers, den ebenfalls heimischenSkapunkern 4Promille und den Langenfelder Newcomer-Soulisten Al Skapone drei Bands präsentiert.

Betagarri

So., 08.05., Bahnhof Langendreer, Bochum,
Wallbaumweg 108, EUR 8,-
LatinSka, Reggae&Punkrock aus dem Baskenland. 8-köpfige Combo mit enormer Live-Performance.

Four Square, Hack Mack Jackson & Junges Glück

Fr., 13.05., Bürgerhaus Bilk, Himmelgeister Str. 107h, AGB Concerts, Eintritt frei, 20.00h
Four Square aus Kanada mit den Ddorfern von Hack Mack Jackson und dazu Besuch aus Hamburg.

Sistema Sonoro Skartel

Sa., 21.05., Bahnhof Langendreer, Bochum,
Wallbaumweg 108, EUR 6,-
“El Cartel del Ska” aus Kolumbien, der Name ist satirische Anspielung auf die kolumbianischen Drogenkartelle.

SKULLS & SCAMPS

Mi., 25.05.AK47, Kiefernstr. 23
Die Amipunk-Legende mit Support aus Wuppertal.

Cheb Balowski

Do., 26.05., Bahnhof Langendreer, Bochum,
Wallbaumweg 108, EUR 8,-
Fusion aus Rai, Ska, Reggae, Rumba, Flamenco und Balkan aus Spanien.

Das Barbaren Tanzorchester

Fr., 27.5., Haus der Jugend, Lacomblestr. 10, 19.30h, EUR 5,- (AK)
Anläßlich des 20-jährigen Scheiterns der sagenhaften Düsseldorfer Kult-Kapelle Das Barbaren Tanzorchester gibt es ein einmaliges Revival-Konzert am Ort ihrer größten Erfolge.

OHL & SOUL INVADERS

Sa., 28.05.Mi., 25.05., AK47, Kiefernstr. 23
Leverkusener Deutschpunklegende, Support aus Hagen.

LOS FASTIDIOS

Di., 31.05., AK47, Kiefernstr. 23
Italia Sreet Punk.
 
Verschiedenes:

Stadtvisionen
Di., 31.05., Bibliothek des Jacobihauses, Jacobistr. 6a,
19.30h, EUR 4,- / 2,-
10 Kurzfilme aus London, Paris, New York, Helsinki, Mailand und anderen Städten, die die Vielfalt des modernen Stadtlebens in Szene setzten.
 
Christopher Street Day
Sa., 14.05. und So., 15.05., Schadowplatz
Der zweite Christopher Street Day in Düsseldorf mit großem Live-Bühnenprogramm. Die Demo-Parade zieht am Sonntag  über die Kö.
 
Max Goldt: Das intelligent gesprochene Wort
Mo., 23.05., Zakk, Fichtenstr. 40, 20.00h, 13,- AK /10,- VVK/ erm.
Sommerliche Oldies-Lesung mit alten und neuen Texten.
 
Das Verbrechen von Tulle
Di., 24.05., Zakk-Studio, Fichtenstr. 40, 20.00h
BRUNO KARTHEUSER BERICHTET: EIN DÜSSELDORFER UND DAS VERBRECHEN VON TULLE. Am 09. Juni 1944 ließ der SS-Brigadeführer Heinz Lammerding 99 Zivilisten im französischen Städtchen Tulle öffentlich erhängen. Frankreich hatte in Hitlers Neuordnungsplänen für Europa keinen Sonderstatus. Auch hier wurden Juden verfolgt und in die Todeslager deportiert und wurden Widerständler gejagt, gefoltert und hingerichtet. Die Gesamtlage eskalierte rasch infolge der Anschläge, der Geiselerschießungen und der Zwangsrekrutierungen für Sauckels Zwangsarbeitsprogramm. Der Widerstand bildete sich und wuchs unter teils gaullistischer, teils kommunistischer Führung. Das Limousin gehört mit der Corrèze und der Dordogne zu den unruhigsten Regionen Frankreichs. Ende 1943 schien die Lage den Besatzern auf Dauer nicht mehr kontrollierbar. Im besonderen Blickfeld der Untersuchung steht die Tätigkeit von Himmlers politischer Polizei, des Sicherheitsdienstes. Kommandeur des SD in Limoges ist August Meier, der zuvor Chef eines Einsatzkommandos in der Ukraine gewesen war. Walter Schmald, der eine entscheidende Rolle bei den Erhängungen in Tulle am 9. Juni 1944 haben wird, beginnt 1941 als Übersetzer bei der Abwehr in Paris und gelangt schließlich zum SD. Zum Abschluss der Darstellung werden andere ostbelgische Karrieren in der Abwehr, bei den Brandenburgern und beim SD zum Vergleich herangezogen. Das Ganze zeigt, wie sich die Kräfte und Gegenkräfte in Frankreich organisieren, die den Hintergrund des Kriegsverbrechens von Tulle darstellen.
 
Seminarreihe der isl
Mo., 09.5., Mi., 11.5., Mi., 18.5. und Mo., 23.5., BiBaBuZe, Aachener Str.1, jew. 19.30h, EUR 2,50 / 1,50
Seminarreihe der internationalen sozialistischen linken Düsseldorf zu Imperialismus und Internationalismus. Mo., 9.5.: Klassische Phase des Imperialismus bis 1945. Imperialismustheorien: Hobson, Hilferding, Luxemburg, Bucharin, Lenin. Mi., 11.5.: Proletarischer Internationalismus - Die Debatten und Aktivitäten der internationalen Arbeiterbewegung. Mi., 18.5.: Vom Imperialismus im Zeitalter der “Systemkonkurrenz” zur neuen Weltordnung. Mo., 23.5.: Von der “internationalen Solidarität” zu einem “neuen Internationalismus”?
 
kom!ma
im Mai 2005

Verein für Frauenkommunikation e.V.
Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107
Raum 202, 40225 Düsseldorf
Tel.: 314910, Fax: 31 49 84
e-Mail: komma@komma-duesseldorf.de
http://www.komma-duesseldorf.de


Frauenforum

Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen der Stadt und von Frauen aus Verbänden, Gewerkschaften und Initiativen. Jede Frau kann daran teilnehmen.
Ort: Rathaus, Marktplatz 1.
Mittwoch, 11.05., 18.00 Uhr
 
kom!ma zeigt Filme:

Mein Leben Teil 2

Deutschland 2003, Regie: Angelika Levi
Ort: Black Box, Schulstr. 4
Kosten: EUR 5,-/3,-Gildepass
Sonntag, 22.05., 15.00 Uhr

Erfahrungen und Erinnerungen

Texte zum Nachdenken, besinnliche Texte und Heiteres. Ellinor Wohlfeil liest aus ihren Büchern “Verwässerte Zeugnisse” und “Ich bleibe solo”. Kosten: EUR 5,- (incl. kl. Frühstück)
Sonntag, 29.05., 11.00 Uhr

Und außerdem in unseren Räumen:

Keine Veranstaltungen der kom!ma

Mobbing - Schikanen am Arbeitsplatz

Konfliktanalyse -
typische Mobbinghandlungen – Auswege
Vortrag von Dr. Helga König-Malach-Schäkel
Kosten: EUR 5,-
Mittwoch, 18.05. 19.00 – 20.30 Uhr

Ritualtag

Info: Sophie Stiebels, FON 02102 – 84 46 07
e-mail: sophie.earthfire@web.de
Kosten EUR 45,-/ 38,-
Samstag, 21.05., 11.00 – 17.00 Uhr

Trommeln und Singen mit der Pow-Wow Drum

Anfängerinnenkurs
Info. Sophie Stiebels: FON: 02102 – 84 46 07
e-mail: sophie.earthfire@web.de
Kosten für beide Termine: EUR 22,-/ 18,-
Freitag 27.5./ 24.6., 19.00 – 21.00 Uhr

Meine Stimme klinge,

mein Körper schwinge!
Ein entspannender Abend mit einfachen Liedern und Kreistänzen aus aller Welt.
Info: Edith Krieger, FON: 0211 – 63 62 08
Kosten EUR 4,-/ 3,-
Donnerstag, 19.05., 19.30 Uhr

Orientalischer Tanz

Info: Anja Liebermann ab 18.00 Uhr,
FON: 0211 – 788 44 99
Kursgebühr: EUR 71,- für 10 Abende
Jeden Montag, 19.15 - 21.00 Uhr

TIPP? Matriarchatskultur

Offener Gesprächskreis zu Themen
aus der modernen Matriarchatsforschung.
Kontakt: Swantje Dietz , FON: 02102 – 84 34 00, nicht in den Räumen der kom!ma
Jeden zweiten Dienstag im Monat
Veranstaltungen falls nicht anders vermerkt:
kom!ma, Himmelgeister Str. 107,
2. Etage, Raum 202