Die TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
...Mehr Einblicke, bessere Überblicke.

Terz im Juni 2000

TITEL

IDIOTOREAL

LAUSIGE ZEITEN
kurzmeldungen, diesmal unter anderem mit
wahlsplittern, firmenlisten und sicherheitsfaschisten

UNI-SEITE
wahlaufruf des asta zu studierenparlaments- und gremienwahlen

INTERVIEW
mit ulla jelpke zur situation politischer gefangener generell und den fall des mutmaßlichen rz-mitglieds harald glöde im besonderen

FH-SEITE
der kampf um die studiengebühren geht in die entscheidende phase
- auf nach köln zur demo am 7.6.

RECHTER RAND
der naziaufmarsch am 6. mai in essen zeigte einmal mehr die wachsende dreistigkeit des faschopacks

TERZTHEMA
in video veritas? - hintergründe und lokale auswirkungen des zunehmenden überwachungswahns
VON BIGBROTHER ZUM WORRINGER PLATZ
KONTROLLGESELLSCHAFT

BONZENPARADE
unter dem motto "eure armut kotzt uns an" spazieren am 17. juni die oberen
zehntausend durch die innenstadt

LOKALPATRIDIOTISMUS
was die toten hosen (wie auch viele andere) garantiert nicht über den fc bayern wußten ...

STORE
unsere konsumabteilung informiert - zum kaufen:
book
music
comix

WORDS

CULTIGE ZEITEN
veranstaltungshinweise aus politik & kultur:
wer wo was wann warum wofür wogegen
Theater
Lesungen und Vorträge
Musik und Konzerte