Die TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
...Mehr Einblicke, bessere Überblicke.


What's new powered by crawl-it


editoreal


lausige zeiten
kurzmeldungen, diesmal u.a. mit schwulen,
alten, arbeitslosen und griechen

 
schwarzbuch
interview mit zwei ver.di-aktivisten
zur entstehung und wirkung des “schwarzbuch lidl”

 
obdachlose
hauptsache weg // staatsanwaltschaft
gegen fiftyfifty // eine stadt räumt auf

 
widerstand
mittenwald reloaded – ein reisebericht
aus der finstersten ecke bayerns

 
livestyle
geld ist geil! aufruf zur
bonzenparade am 18. juni 2005

 
wahlqual
vom aufbruch und vom untergang:
nordrhein-westfalen hat gewählt

 
medien
die große hitlerei im mai
oder adolf auf allen kanälen

 
ökonomie
eine auseinandersetzung mit den lehren
des professors hans werner sinn

 
fh-seite
event-kalender und bericht von der demo
gegen studiengebühren am 21. mai

 
uni-seite
antirassismus, kampf gegen studiengebühren
und für u-bahn-anschluss

 
fotografie
david goldblatts “intersections”
im museum kunst palast

 
street art
internationale werbeplakate der gruppe fehlstelle am evangelischen krankenhaus
 
festivalreport
weltoffenheit und lokalchauvinismus
– das moers-festival 2005


fehritales

honker - made my day

store
unsere konsumabteilung: viele schöne unterhaltungs- und bildungsmedien
comic
book
film


Verschiedenes

abo
wir über uns
impressum
e-mail

Archiv
Juni 2005|Download
Mai 2005
|Download
April 2005|Download
März 2005|Download
Februar 2005|Download
Januar 2005|Download
Dezember 2004|Download
November 2004|Download
Oktober 2004|Download
September 2004|Download
Juli/August 2004|Download
Juni 2004
|Download
Mai 2004|Download
April 2004|Download
März 2004| Download
Februar 2004| Download
Januar 2004| Download
Dezember 2003| Download
November 2003| Download
Oktober 2003| Download
September 2003| Download
Juli/August 2003| Download
Juni 2003| Download

Mai 2003| Download
April 2003
| Download
März 2003
| Download
Februar 2003| Download
Januar 2003| Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download

April 2002 | Download
März 2002
| Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001
| Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download

31.05.2005
Juniausgabe online

26.04.2005
Maiausgabe online


31.03.2005
Aprilausgabe online


23.02.2005
Märzausgabe online




26.01.2005
Februarausgabe online



22.12.2004
Januarausgabe online




23.11.2004
Dezemberausgabe online




26.10.2004
Novemberausgabe online


29.09.2004
Oktoberausgabe online



01.09.2004
Septemberausgabe online


30.06.2004
Juli/Augustausgabe online

Junliausgabe online

24.05.2004
Juniausgabe online

Juniausgabe online

27.04.2004
Maiausgabe online

Maiausgabe online

26.03.2004
Aprilausgabe online

Aprilausgabe online

25.02.2004
Märzausgabe online

Märzausgabe

27.01.2004
Februarausgabe online

24.12.2003
Januarausgabe online

25.11.2003
Dezemberausgabe online

1.11.2003
Novemberausgabe online

29.9.2003
Oktoberausgabe online

27.8.2003
Septemberausgabe online

30.6.2003
Juli/Augustausgabe online

 



Termine

Linkes Zentrum
Hier findet ihr die aktuellen Termine!
Junitermine als pdf-Datei


TOTAL RECALL
6. Internationales
Festival des nacherzählten Films
Sa., 25.06., ab 17:30h, Kunsthalle, Grabbeplatz
18 Filmnachezähler-Innen erzählen allein oder zu zweit einen Film Ihrer Wahl in freier Rede nach. Alle filmischen Formen und Genres können dabei als Vorlagen dienen,  auch einzelne Szenen oder Einstellungen eines Films. Die maximale Redezeit beträgt 10 Minuten, keine Hilfsmittel sind gestattet. Die Idee des Festivals stammt von Bernd Terstegge und Axel Ganz. Zum Abschluss des Wettbewerbes wird die Publikumsjury zum sechsten Mal die “Silberne Linde”, den Preis für die beste Filmnacherzählung verleihen.
 
Lesung und Diskussion:

Düsseldorfs heimlicher Ausverkauf
So., 5.06., 11:00h,
zakk-Kneipe, Fichtenstr. 40, 6,- EUR  (Buffet)
Privatisierung und wie man sich dagegen wehren kann. attac - politisches Frühstück.

Ware oder Menschenrecht

Di., 7.06., 19:30h,
zakk-Studio, Fichtenstr. 40, Eintritt frei
Freiheit durch Bildung / Bildung durch Freiheit. Das Frauen-Cuba-Projekt EcoMujer lädt ein mit ExpertInnen aus Cuba und Deutschland die Entwicklungen in der “globalisierten Welt”  zu diskutieren. Mit Cuba Bar, Infos, Bildern und Musik.

Das “Reichsjuden-Ghette” in Riga

Do., 9.06., 20:00h,
Mahn- und Gedenkstätte, Mühlenstr. 29, Eintritt frei
Am 11.12.1941 wurden 1007 Menschen aus Düsseldorf und umliegenden Gemeinden in das Ghetto Riga deportiert. Weniger als 100 überlebten den Terror. In ihrem Vortrag berichtet die renommierte Historikerin und Überlebende des Ghettos Dr. Gertrude Schneider über den Ghettoalltag und erinnert an die Opfer.

Demokratiesicherung

durch Parteiverbot und V-Leute?
Mo., 13.06., 20:00h,
zakk-Studio, Fichtenstr. 40, Eintritt frei
Mit V-Leuten, Demonstrations- und Parteiverboten gegen Rechts. Information und Diskussion. Veranstalter: VDJ - Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.

Sommerseiten - Die schönsten Bücher

für die schönsten Tage im Jahr
Mi., 15.06., 20h,
Kinderbuchladen, Birkenstr. 86, Eintritt frei
Die MitarbeiterInnen des Kinderbuchladen stellen jede Menge Sommerseiten vor.

Faten Mukarker “Leben zwischen Mauern”

Do., 16.06., 19:30h, BiBaBuZe, Aachenerstr. 1, 3,- E
Faten Mukarker ist in Deutschland aufgewachsen und lebt heute in der Nähe von Bethlehem. Sie berichtet vom Leben in Palästina als christliche Palästinenserin.

“Ihr nennt uns Menschen? Wartet noch damit.” Matinee zu Jura  Soyfer.

So., 19.06., 11:00h,
zakk-Halle, 7,50  E /5,- E  erm. inkl. kleinem Frühstück
Jura Soyfer, österreichischer Schriftsteller (1912-1939), der die Alt-Wiener-Komödie mit der politischen Satire verband. Vorgestellt vom Wiener Journalisten Fritz Wolf. Veranstalter: Heinrich-Heine-Salon e.V.

Zensur oder künstlerische Freiheit?

Mi., 22.06., 20:00h,
zakk-Studio, Fichtenstr. 40, Eintritt frei
Nicole Grothe (Kunsthistorikerin) referiert über die Rolle von Sexismus in der Kunst: Was ist Sexismus? Was darf Kunst? Was ist Zensur? Was muss man/frau aushalten? Anschließend Diskussion.

Amerika, dich haßt sich’s besser.

Fr., 1.07., 19:30h, Volkshochschule Duisburg,
König-Heinrich-Platz (Nähe  HbF)
Antiamerikanismus und Antisemitismus in Europa. Vortrag von Andrei Markovits, Politikwissenschaftler und  Soziologe an der Universität Michigan. Eine Veranstaltung der  Deutsch-Israelischen Gesellschaft und des DIG-Jugendforums Rhein-Ruhr.
 
Musik:

The Grannies & Hack Mack Jackson & NoMayers50 & The Dirtshakes

Sa., 4.06., AK47, Kiefernstr. 23
Punkrock aus San Francisco in Frauenfummeln meets Countrybillyswamprock und Punkrock aus Düsseldorf und Solingen.

Sun-City Wohnzimmer: Pawnshop Orchestra

Sa. 11.06, 22:00h, Brause,  Bilker Allee 233
Releaseparty von “Auf unbestimmte Zeit”  mit Gästen, Grillen und natürlich dem Pawnshop Orchestra live.

Massendefekt &

Against Your Society & Hartwurstsuppe
Fr., 17.06., AK47, Kiefernstr. 23
“Ohne Strom”
Fr., 24.06., WP 8, Kölner Str. 8, ab 22.00h, Eintritt frei
Ausstellung, Musik und Aktion.
 
Umsonst und draussen:

Rumhängen mit Sinn: Der große Bingo Abend

Do. 9.06., 20:00h, Brause,  Bilker Allee 233
“Es geht um richtig viel Geld. Angeblich hat Ute Hochofen zugesagt, um bei der Durchführung der Benefiz - Gala zu unterstützen.”

Bücherbummel 2005

Do., 9.06. bis So., 12.06 auf der Kö
20ster Bücherbummel...

Strassenfest Kölner Strasse

Sa 11.06. und So., 12.06. von 11:00h bis 18:00h
Trödelmarkt und mehr.

“Sozial is’ muss!” UZ-Pressefest.

Fr. 24. 06. bis So. 26.06., Revierpark Dortmund
In der langen Tradition kommunistischer Pressefeste im In- und Ausland: Das größte Fest in Deutschland. “Drei Tage Kultur, Politik, Internationale Solidarität.”

Rosa Sommerfest

Sa., 25.06., ab 15:00h
Info-und Trödelstände, Essen und Trinken, Bühnenprogramm, Ausstellung u.v.m. Abends ab ca. 22:30 Party.
 
Kunst:

Daumenkino

bis 17.07., Kunsthalle, Grabbeplatz
Daumenkinos zeitgenössischer KünstlerInnen und Filmema-cherInnen und Geschichte des populären Mediums.

kom!ma
im Juni 2005
Verein für Frauenkommunikation e.V.
Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107
Raum 202, 40225 Düsseldorf
Tel.: 314910, Fax: 31 49 84
e-Mail: komma@komma-duesseldorf.de
http://www.komma-duesseldorf.de

Frauenforum

Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen der Stadt und von Frauen aus Verbänden, Gewerkschaften und Initiativen. Jede Frau kann daran teilnehmen.
Thema u.a.: ALG II
Ort: Rathaus, Marktplatz 1
Mittwoch, 08.06., 18.00 Uhr
 
”angekommen - in Düsseldorf”
Collagen von Hanne Kath
Seit 2002 wohnt die Künstlerin in Düsseldorf. Es entstanden ”Erzählbilder, die sowohl das aktuelle Tagesgeschehen wie auch meine eigenen Gefühle mit den jeweiligen Ansichten von Düsseldorf zu etwas Neuem verwoben.
Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt von der Gruppe ”Jazz Chat”.
Eintritt: 5,- EUR, incl. kl. Frühstück.
Ort: Himmelgeister Straße 107, Raum 202
Ausstellungseröffnung:
Sonntag, 12.06., 11 - 13 Uhr
 
kom!ma zeigt Filme
Schöne Frauen
Deutschland 2003, Regie: Sathyn Ramesh
Fünf Schauspielerinnen, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten, warten in einem tristen Raum auf einen Casting-Termin. Das Warten wird langsam zur Tortur, und die Rivalinnen kommen miteinander ins Gespräch. Job und Privates, Träume, Hoffnungen und Frustrationen, all das kommt je nach Temperament mehr oder weniger deutlich nach oben. Bis sie sich schließlich dazu entschließen, das Casting geschlossen zu verlassen. Und nach einer Odyssee ans Meer landen sie schließlich in einem nahezu verlassenen Hotel am Meer, wo zwei Musikerinnen (Queen Bee ) gerade ein neues Programm einüben. ”Schöne Frauen” ist ein Film, den sich Frau im Kreis ihrer besten Freundinnen anschauen sollte.
Ort: Black Box, Schulstr. 4
Kosten: EUR 5,-/3,-Gildepass
Sonntag, 19.06., 15.00 Uhr