Die TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
... Mehr Einblicke, bessere Überblicke.


powered by crawl-it
!!! TERZ LESEN UND MACHEN !!! WERDE UNTERSTÜTZER/IN !!!

Aktuelle Ausgabe


IDIOTOREAL

LAUSIGE ZEITEN
kurzmeldungen, diesmal u.a. mit hartz-IV-bashing, denunziation, folter und repression

KAPITAL AKTUELL
der verkauf der leg als lehrstück über den globalisierten neoliberalismus

BAUSTELLEN
zwei kurzberichte zur "burg-wächter castello"-halle in reisholz und der alten paketpost am hauptbahnhof

INTERVIEW (I)
die umwelt-aktivisin diane wilson überreichte in düsseldorf den "black planet award" an monsanto

KONZERNKRITIK
agent orange, pcb, dioxin, rbst ... die lange skandalchronik des gentech-riesen monsanto

RECHTER RAND
blick nach rechtsaußen: christian malcoci - ein nazikader unter der lupe

KOMMUNIKATION
leserbrief zum artikel "garath auf dem weltmarkt" aus der letzten ausgabe

§§ VS. ANTIFA
kurzinformation zum stand der kesselverfahren (demos gegen nazis und zapfenstreich)

CAMPUS NEWS
nachruf auf die uni-seite und weitere infos von studis für studis und alle anderen

FH-SEITE
studentische kritik an der "arbeits- und servicestelle für ausländische studienbewerber" + eventkalender

TERZ LESEN UND MACHEN
das dreieinhalbklassensystem oder wie die welt uns zu weihnachten helfen kann

INTERVIEW (II)
terz sprach mit dem israelischen kriegsdienstverweigerer hattai matar

STORE
unsere konsumabteilung: unterhaltung & bildung durch literatur, musik und filmkunst
fehritales
movies
books
comics
honker - music made my day

Verschiedenes


wir über uns
impressum
e-mail

Archiv


Januar 2007 | Download
Dezember 2006 | Download
November 2006 | Download
Oktober 2006 | Download
September 2006 | Download
Juli/August 2006 | Download
Juni 2006 | Download
Mai 2006 | Download
April 2006 | Download
März 2006 | Download
Februar 2006 | Download
Januar 2006 | Download
Dezember 2005 | Download
November 2005 | Download
Oktober 2005 | Download
September 2005 | Download
Juli/August 2005 | Download
Juni 2005 | Download
Mai 2005 | Download
April 2005 | Download
März 2005 | Download
Februar 2005 | Download
Januar 2005 | Download
Dezember 2004 | Download
November 2004 | Download
Oktober 2004 | Download
September 2004 | Download
Juli/August 2004 | Download
Juni 2004 | Download
Mai 2004 | Download
April 2004 |Download
März 2004 | Download
Februar 2004 | Download
Januar 2004 | Download
Dezember 2003 | Download
November 2003 | Download
Oktober 2003 | Download
September 2003 | Download
Juli/August 2003 | Download
Juni 2003 | Download
Mai 2003 | Download
April 2003 | Download
März 2003 | Download
Februar 2003 | Download
Januar 2003 | Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download
April 2002 | Download
März 2002 | Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001 | Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download
Hier
könnte
demnächst
Ihre
Anzeige
stehen!

Termine


Linkes Zentrum

Hier findet ihr die aktuellen Termine!
Januartermine als pdf-Datei

Gegen Kabinett & Kapital
So., 14.01., Demo in Berlin
Jedes Jahr demonstrieren am zweiten Januarwochenende in Berlin Zehntausende in einer Großdemonstration und Hunderttausemde in stillem Gedenken auf der Gedenkstätte im Andenken an die beiden großen deutschen RevolutionärInnen Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg gegen Kapital und Kabinett. Es fahren Busse von Düsseldorf, Infos und Reservierung unter dkp[at]kreis-duesseldorf.de

Lesung / Diskussion:


Erinnern an Ravensbrück
Mi.,10.01., Fachhochschule, Raum V 200, Georg-Glock-Str. 15, 18.30h
Film und Vortrag mit Loretta Walz.

Menschenrechte versus Völkerrecht
Do., 18.01., ZAKK-Club, Fichtenstr. 40, 19.30h
Dr. Norman Paech stellt zahlreiche neue Fragen: Reichen die völkerrechtlichen Prinzipien, die in der Charta der UNO formuliert und von den Staaten anerkannt worden sind, noch aus? Wie steht es z.B. um das Gebot der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten eines anderen Staates angesichts des rücksichtslosen Zugriffs der Industriestaaten auf Rohstoffe?

"Cap Anamur" und die afrikanischen Schiffbrüchigen
Mo., 22.01., ZAKK-Club, Fichtenstr. 40, 20h
Lesung und Diskussion mit Elias Bierdel, dem ehemaligen Leiter und Vorsitzenden der Hilfsorganisation Komitee Cap Anamur/Deutsche Notärzte e.V. erzählt von den Geschehnissen um das Flüchtlingsdrama vor der italienischen Küste 2004, dies vor allem, um an tausende Flüchtlinge zu erinnern, die bisher bei ihren verzweifelten Versuchen, von Afrika nach Europa zu gelangen, namenlos den Tod gefunden haben. Zugleich soll es das Schicksal jener vor Augen führen, die ihnen noch folgen werden. Denn das große Sterben vor den Toren unserer Wohlstandsfestung geht weiter.

Warenfetisch und Kulturindustrie
Mo., 22.01., Kulturzentrale HundertMeister Duisburg, Dellplatz 16a, 20h, umsonst
Eine an Marx orientierte Kritik der kapitalistischen Kulturwarenproduktion - Christoph Hesse stellt Fragen nach der Bedeutung des Warenfetischs in der Kritik der Kulturindustrie.

Jugend in einer alternden Gesellschaft
Mi., 24.01., ZAKK-Studio, Fichtenstr. 40, 20h
Wie sieht sich die junge Generation mit all ihren Erwartungen an die eigene Zukunft in einer zunehmend älter werdenden Gesellschaft? Referentin: Dr. phil. Gudrun Quenzel, Mit-Autorin der Shell-Studie.

Garath auf dem Weltmarkt?
So., 28.01., ZAKK-Kneipe, Fichtenstr. 40, 11h, 6E mit Frühstück
Politisches Frühstück von Attac. Was haben der Formwandel des Kapitalismus, die Misere der öffentlichen Haushalte und der Verkauf der LEG miteinander zu tun? Die Kapitalanleger auf den internationalen Immobilienmärkte jubeln über ihre Profite und die Mieterinnen und Mieter in Düsseldorf-Garath machen sich Sorgen, ob sie nach der Privatisierung der LEG noch in ihren Wohnungen bleiben können. Wie beides zusammenhängt und welche Alternativen es zu dieser Entwicklung gibt, wird Inhalt des politischen Frühstücks sein. Siehe auch Artikel TERZ 12/2006 und TERZ 01/2007.

Welche Chancen für Frieden im Nahen Osten?
Mo., 29.01., ZAKK-Studio, Fichtenstr. 40, 20h
Auch nach dem Waffenstillstand zwischen Israel und der libanesischen Hizbollah ist die Region von einem dauerhaften Frieden weit entfernt. Der Kern des Nahost-Konflikts bleibt ungelöst. Die Aussichten auf ein friedliches Nebeneinander von Israelis und Palästinensern in zwei Staaten mit gesicherten Grenzen sind düsterer denn je. Und auch die Gefahr eines US-Angriffs auf den Iran und Syrien ist längst nicht gebannt. Die Referentin Felicia Langer ist Schriftstellerin, Anwältin, Trägerin des Alternativen Nobelpreises, des Bruno-Kreisky-Preises und des Erich-Mühsam-Preises.

Kunst:


Nika Span & Christian Forsen
Do 04.01. - So 21.01., Kunstraum, Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107
Bildhauerei der beiden Förderpreisträger/in für bildende Kunst 2006 der Stadt.

Film:


Zardoz Mi., 24.01., Solaris, Kopernikusstr. 53, 20h Der britische Kultfilm von 1974 heute in der "Filmnische" im Solaris. Von John Boorman mit Sean Connery.

Konzerte & Partys:


Skafestival - NEIN zu Nazis in Düsseldorf
Do., 04.01., ZAKK-Club, Fichtenstr. 40, 20h
Mit den regionalen Skabands The Clerks, Skankaroos und Skin ya Teet, veranstaltet von der SDAJ, um über Nazistrukturen in Düsseldorf und Umgebung informieren und protestieren.

Lavacrew
Fr., 05.01., Club Opium, Adersstr. 17, 22h, 5E
Für Roots-, Rock- als auch Dancehall-Verrückte.

Versusparty Runde 5
Sa., 06.01., Hoffnungshütte, Ratherstr.25, 21h, 4E
Mit Sick en For, technoides instrumental ebm Projekt aus Mühlheim/Ruhr und Saal5, Lärmkollagen mit Tonabnehmern, Wäscheständer und Laserpointer.

Damien Quinn
Fr., 12.01., AK47, Kiefernstr. 23
I.R.A. Rebel Nite. Irish Rebel Songs & Ballads.

Beatrevolver
So., 14.01., Pretty Vacant, Mertensgasse 8
Die Kölner Band - beeinflusst von klassischen Mod- und Beat-Bands - mit "treibenden Vintagesound, der Garagen-Beat und Melodien miteinander verbindet."

Die goldenen Zitronen
Do., 18.01., Stone im Ratinger Hof, Ratinger Str. 10, 20h
Auch mal wieder in der Stadt.

sash hit or smash it
Sa. 19.01., damenundherren, Oberbilker Allee 35, ab 20h
www.vinylismus.de

A Stepdown Showcase
Sa., 20.01., AK47, Kiefernstr. 23
Mit Earthquake (ex-Another Breath - US-Hardcore, Syracuse, NY), Everything Counts (Hardcore/Rock/Jam Band aus Paderborn) und Kingdom (Hardcore/Punk/Soul aus Köln).

10 Rue d la Madelaine
Sa., 20.01., Bhf.-Bochum-Langendreer, Wallbaumweg 108, 20h, VVK : 8,-/AK :10,-
Geheimtipps der französischen Indie-Rock-Szene aus Toulouse.

Spearmint
Do., 25.01., Pretty Vacant, Mertensgasse 8
UK-Pop; mit neuem Album "Paris in a Bottle".

Benefizkonzert "Lauf gegen die Kälte" - Strom & Wasser
Mi., 31.01., ZAKK-Club, Fichtenstr. 40, 21h
Die "längste Demo der Republik", um auf die Situation von Obdachlosen aufmerksam zu machen: Von Ende Januar bis Anfang März 2007 läuft der Liedermacher Heinz Ratz von Dortmund nach München, um auf die Situation von Obdachlosen in Deutschland aufmerksam zu machen. Es ist damit auch ein Lauf gegen den zunehmenden Abbau von sozialen Einrichtungen und die Kürzungen von Sozialleistungen, die eine zunehmende Armut bewirken und ein wachsendes Gefälle zwischen Arm und Reich. Er bewältigt die gesamte Strecke zu Fuß und tritt jeden Abend in wechselnder Besetzung mit seinem Programm "Strom & Wasser" auf. Dabei ist jeder eingeladen, Heinz Ratz auf der einen oder anderen Etappe dieser "längsten Demo der Republik" zu begleiten. Die Auftritte sind umsonst, um auch mittellosen Zuschauern zu ermöglichen, durch einen Besuch des Konzerts ihren Protest gegen den Sozialabbau in Deutschland und ihre Unterstützung für den Lauf auszudrücken. Während der Konzerte werden Spenden gesammelt, welche direkt in die lokale Unterstützung von Obdachlosen fließen.


kom!ma

im Januar 2007
Verein für Frauenkommunikation e.V.
Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107
Raum 202, 40225 Düsseldorf
Tel.: 314910, Fax: 31 49 84
e-Mail: komma@komma-duesseldorf.de
http://www.komma-duesseldorf.de

Frauenforum
Zusammenschluss von engagierten Bürgerinnen der Stadt und Frauen aus Verbänden, Gewerkschaften und Initiativen. Jede Frau kann daran teilnehmen.
Ort: Rathaus, Marktplatz 1
Mittwoch, 10.01., 18:00 - 20:00 Uhr


Echt gewaltfrei
Vertiefungskurs Gewaltfreie Kommunikation. Referentin: Ute Faber (zertifizierte Trainerin für GFK nach Marshall Rosenberg)
Kosten: EUR 145,00
Fr. 19.01., 17.00 - 20.00 Uhr,
Sa. 20.01., 10.00 - 18.00 Uhr,
So. 21.01., 10.00 - 17.00 Uhr


Fahrt in das Frauenmuseum Bonn
"Mit Macht zur Wahl!"
100 Jahre Frauenwahlrecht in Europa
Kosten inkl. Bahnfahrt, Eintritt und Führung: 13,60 EUR
Um Anmeldung wird gebeten
Abfahrt: 11:58 Uhr Hbf D´dorf
Samstag, 20.01.


kom!ma zeigt Filme
MADEINUSA - Das Mädchen aus den Anden
Regie: Claudia Llosa, Peru/Spanien 2005
Ort: Black Box, Schulstr. 4,
Kosten: EUR 5,-/3,-
Sonntag, 21.01., 15:00 Uhr


Zärtliche Anatomie - ein Widerspruch in sich?
Ausstellung mit Fotos von Barbara Heger
Die Ausstellungseröffnung wird musikalisch umrahmt von Elisabeth M. Lennarz.
Eintritt: EUR 4,- incl. Frühstück
Um Anmeldung wird gebeten.
Sonntag, 28.01., 11:00 - 13:00 Uhr

Und außerdem in unseren Räumen:
(Keine Veranstaltung der kom!ma)
Orientalischer Tanz
Info: Anja Liebermann ab 18.00 Uhr
FON: 0211 - 788 44 99
Kursgebühr: EUR 71,- für 10 Abende
Jeden Montag, 19.15 - 21.00 Uhr

[TIPP:] Matriarchatskultur
Offener Gesprächskreis zu Themen aus der modernen Matriarchatsforschung.
Kontakt: Carmen Navarro Taulats
Telefonische Anmeldung erbeten: 0179 - 9676654
Nicht in den Räumen der kom!ma.
Jeden zweiten Dienstag im Monat


Veranstaltungen falls nicht anders vermerkt:
kom!ma, Salzmannbau,
Himmelgeister Str. 107, 2. Etage, Raum 202