TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum Ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
... Mehr Einblicke, bessere Überblicke!



powered by crawl-it

Aktuelle Ausgabe


IDIOTOREAL

LAUSIGE ZEITEN
kurzmeldungen, diesmal u.a. mit atomkraft, bürgerkrieg, geiz, wucher und staatlichen hackern

REPRESSION TOTAL
städtische vertreibung von wohnungslosen durch den osd erreicht neue ausmaße

§§ VS. ANTIFA
nachwehen des naziaufmarschs vom 3.6.06: prozess wegen vermummung zum selbstschutz

RECHTER RAND
der düsseldorfer rechtsanwalt björn clemens - ein multi-aktivist der extremen rechten

MIGRATION (I)
nach über zehn monaten kirchenasyl gibt es nun endlich gute nachrichten für familie idic

MIGRATION (II)
der neue "bleiberecht-kompromiss für langzeit-geduldete" erweist sich - wenig überraschend - als farce

WAR WORLD
mit krieg & folter vor dem hintergrund des g8-gipfels beschäftigt sich eine veranstaltung im linken zentrum

KEIN VERGESSEN
computerriese ibm seit 80 jahren in düsseldorf - einige fakten aus dem verschwiegenden dunklen kapitel

MIGRATION (III)
die "karawane für die rechte von flüchtlingen und migrant/inn/en" hat nun eine düsseldorfer sektion

KAPITAL AKTUELL
gerresheimer glashütte: das herrschende recht ist das recht der herrschenden

POLIZEIWILLKÜR
kölner sek knüppelt unschuldigen nieder, polizeipräsident klagt gegen beschwerdeführer

CAMPUS NEWS
gebührenboykott-kampagne an baden-württembergischen hochschulen leider gescheitert

FH-SEITE
unerträglich "sozialverträglich" - studiengebühren nun auch an der fachhochschule stark im kommen

TERZ LESEN UND MACHEN
das dreieinhalbklassensystem oder wie die welt uns weiterhin unterstützen kann

STORE
unsere konsumabteilung: unterhaltungs- und bildungsmedien in der kritischen rezension
fehritales
books
movies
honker - music made my day

Verschiedenes


wir über uns
impressum
e-mail

Hier
könnte
demnächst
Ihre
Anzeige
stehen!

Archiv


März 2007 | Download
Februar 2007 | Download
Januar 2007 | Download
Dezember 2006 | Download
November 2006 | Download
Oktober 2006 | Download
September 2006 | Download
Juli/August 2006 | Download
Juni 2006 | Download
Mai 2006 | Download
April 2006 | Download
März 2006 | Download
Februar 2006 | Download
Januar 2006 | Download
Dezember 2005 | Download
November 2005 | Download
Oktober 2005 | Download
September 2005 | Download
Juli/August 2005 | Download
Juni 2005 | Download
Mai 2005 | Download
April 2005 | Download
März 2005 | Download
Februar 2005 | Download
Januar 2005 | Download
Dezember 2004 | Download
November 2004 | Download
Oktober 2004 | Download
September 2004 | Download
Juli/August 2004 | Download
Juni 2004 | Download
Mai 2004 | Download
April 2004 |Download
März 2004 | Download
Februar 2004 | Download
Januar 2004 | Download
Dezember 2003 | Download
November 2003 | Download
Oktober 2003 | Download
September 2003 | Download
Juli/August 2003 | Download
Juni 2003 | Download
Mai 2003 | Download
April 2003 | Download
März 2003 | Download
Februar 2003 | Download
Januar 2003 | Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download
April 2002 | Download
März 2002 | Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001 | Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download

Termine


Linkes Zentrum

Hier findet ihr die aktuellen Termine!
Märztermine als pdf-Datei

Diskussionstermin des "Neusser Monat"

Jede Menge kapitalistisch ungenutzter Ressourcen, jede Menge Leute, die arbeiten könnten, die was zum Bruttosozialprodukt, zum Steueraufkommen, zur Standortattraktivität beitragen könnten, dümpeln herum und bringen nichts. Das sieht eine Regierung nicht gern. Und so ist sie schwer aktiv in der Beseitigung dieses Missstandes mit der klaren Richtung: Verbilligung aller Lebensumstände der Arbeiterschaft, Senkung dessen, was sie von ihrer Arbeit haben. So geht es nun schon seit einigen Monaten. Und da fordert auf einmal die Bundesregierung höhere Löhne? Die Mindestlohndebatte und der Kombilohn werden auf einmal wieder attraktiv. Also doch ein Einsehen, dass es mit der Verarmung á la Hartz IV nicht weitergehen kann?
Wer hier Diskussionsbedarf sieht kann mit uns darüber diskutieren, ob man unsere Wirtschaftsordnung besser machen kann oder ob die Verarmung am System liegt.
Wir laden alle Interessierten zu unserem Diskussionsforum herzlich ein:
Diskussionstermin des "Neusser Monat"
Samstag, 10. März 2007, um 17 Uhr
Thema: Reform von Hartz IV, Mindestlohn, Kombilohn ... Die Verarmung für den Standort Deutschland schreitet voran.
Ort: Kulturcafé Solaris 53 e.V.
Kopernikusstr. 53
40225 Düsseldorf-Bilk
www.solaris53.de
www.neusser-monat.de

Aktionen zum Flüchtlingsdrama im Mittelmeer
bis Samstag, 03.03., Glashaus am Worringer Platz
Flüchtlingsrat Düsseldorf e.V., Eva Klippenstein, Tel.: 402517

Internationaler Frauentag
Sa., 03.03., Auxilium, Mindener Str. 24, ab 16:30, 3,- Euro
Internationales Kulturprogramm; Podiumsdiskussion: Gewalt gegen Frauen; der türkischen Band Nehir; Infos / Büchertisch / Essen und Trinken. Veranstalterinnen: Bundesverband der Migrantinnen AK Düsseldorf, DIDF, DKP, Linke Liste Düsseldorf, Linkspartei.PDS, WASG.

Matinee: Clara Zetkin - Rebellin, Feministin, Sozialistin, Internationalistin
So., 11.03., Zakk, Fichtenstr. 40, 11:00, 7,50 / 5,00 (inkl. kleines Frühstück)
Clara Zetkin (1857-1933) war eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der Frauen- und Arbeiterbewegung zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Sie initiierte den Internationalen Frauentag und trat schon damals für das "volle Menschenthum" der Frauen ein. Selbst im Jahr ihres 150. Geburtstags überraschen ihre Positionen und Überlegungen zu den Geschlechterverhältnissen, zu Bildung und Kultur, zu Krieg und Faschismus in ihrer Aktualität, Analyse und Genauigkeit. Moderation: Dr. Florence Hervé und Ingeborg Nödinger. Eine gemeinsame Veranstaltung von Heinrich-Heine-Salon e.V. und zakk in Kooperation mit kom!ma, Verein für Frauenkommunikation, und WIR FRAUEN e.V. - 1,- E pro Eintritt geht dieses Mal an die frauenberatungsstelle düsseldorf e.V. zum 25jährigen Bestehen.

3. Jüdische Kulturtage
04.03. - 01.04.
Mehr als 270 Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen, Vorträge, Filme, oder Ausstellungen bietet das Programm der Jüdischen Kulturtage 2007. So will z.B. die Filmreihe in der Black Box (Schulstr. 4) Einblicke in jüdische Kunst und Kultur zwischen Unterhaltung und Anspruch bieten. Es gibt junges israelisches Kino zu sehen, sowie Filme des nicht unumstrittenen israelischen Filmemachers Avi Mograbi. Der Filmemacher Avi Mograbi wird am 16.3. um 17.00 Uhr in der Black Box sein, um über sein Schaffen zu berichten und mit den BesucherInnen zu diskutieren.
www.juedische-kulturtage-rheinland.de

Kunst, Konzerte, Partys:


Frau Böhm lädt ein zur "Drawing Party"
Do., 08.03., Brause, Bilker Allee 233, 19:00 - 24:00
mit der neue Ausgabe #31, einer neuen Ausstellung im Handelszentrum, /Tinte kaufen bei Yodobashi Camera, Zu Fuß zu Tsutaya, /J-Pop, J-Ska, J-Punk.

Open Beamer WP8
Sa., 10.03., WP8, Kölner Str. / Worringer Platz, ab 21:00
The MINI BAR goes WP8: www.theminibar.de

Tatort Toilet, Cobra Jim + supp.
Sa., 10.03., AK47, Kiefernstr. 23
77er-Punkrock aus Limburg und Cobra Jim mit Rock'n'Roll plus Special Guest.

Halb Mensch, halb lebende Jukebox
Mi., 14.03., damenundherren e.v., Oberbilker Allee 35, 20:00
Ihr wollt Singles hören? Dann her mit euren 50 Cent und sucht euch was aus dem unerschöpflichen Fundus der lebenden Jukebox Haru Specks (Lauschdiele) aus. Wenn sich niemand etwas wünscht, läuft eine der 10 Vogelstimmensingles.

Blik
Fr., 16.03., FFT, Juta, Jahnstr. , 22.00
Groovender Mix aus Pop und Alternative-Rock, von HipHop und Soul beeinflusst.

Heile Welt
Fr., 16.03., Opium , Adersstr. 17, 22:00
Jürgen von Krebs und David Champus geben elektronische Tanzmusik zum besten. Klassischer Detroit und Chicago Stuff.

The Porters, 24/7 Fucked Ups
Fr., 16.03., AK47, Kiefernstr. 23
Irish-Folk-Punk und Punkabilly bis Pop-Punk-Ballade.

Rumhängen mit Sinn und Gugolplex
Do., 22.03., Brause, Bilker Allee 233, 20:00 - 01:00
Das Projekt gugolplex versucht nach den gugolplex-vielen Möglichkeiten Texte, Klänge und Bilder in immer neue Beziehungen zueinander zu setzen.

Punkrock-Abend mit Meyer 77
Sa., 24.03., AK47, Kiefernstr. 23
Party + Live Acts: Terrorize Kids mit Oldschool Hardcorepunk und Not Astray (Hardcore/Punk).

A Stepdown Showcase
Sa., 31.03., AK47, Kiefernstr. 23
HardcorePunk: MDC, Civil Terror und Sniffing Glue.

UMME: nUMMEr 5 lebt!
Sa., 31.03., damenundherren, Oberbilker Allee 35, 20:00
Junges Design-Magazin feiert einjähriges Bestehen.
www.umme-mag.de

Film:


Chinese Perspektives
vom 30.03.07-04.04. in der Black Box, Schulstr. 4
Junger chinesischer Film. Eröffnung am Freitag den 30.03.07 um 19.30 Uhr. Im Anschluss um 22.30 Uhr Konzert im Salon des Amateurs (Kunsthalle) mit Cosmic Shenggy.

Lesung & Diskussion:


März 1920 "Die vergessene Revolution"
Do., 15.03., Solaris, Kopernikusstr. 53, 19:30, Eintritt frei
FAU Düsseldorf und Duisburg stellen ihre gleichnamige Broschüre vor: "Am 13. März putschte Kapp gegen die Reichsregierung in Berlin. Am 15.März begann der eiligst ausgerufene Generalstreik. Bis zum 29. März traten allein im Ruhrgebiet mehr als 330.000 Arbeiter und Arbeiterinnen in den Streik. Eben diese ArbeiterInnen bildeten in den Städten spontan die so genannten Arbeiterwehren. Außerdem organisierten sich 80.000 - 120.000 Menschen ebenso spontan in der "Roten Ruhr Armee". Hinter der Front passierte aber noch viel mehr, und darum soll es in dieser Veranstaltung gehen. Vortrag und Diskussion.

Indymedia-Kino presents: Freiheit für Mumia-Lesung
Di., 20.03., Djäzz, Börsenstr. 11, Duisburg, 19:30
Info-Veranstaltung zum Tag der politischen Gefangenen. Dieses Jahr entscheidet ein US-Gericht über die Neuverhandlung des Falles Mumia Abu Jamal. Der Publizist und Autor Michael Schiffmann (Heidelberg) liest aus seinem neuen Buch: "Wettlauf gegen den Tod. Mumia-Abu Jamal - Ein schwarzer Revolutionär im weißen Amerika." Darin untersucht er die Hintergründe, die trotz unklarer Beweislage zur Verurteilung des Black-Panther Aktivisten führte.

Menschenrechte versus Völkerrecht
Do., 15.03., Zakk-Studio, Fichtenstr. 40,19.30, Eintritt: frei
Vortrag und Diskussion mit Dr. Norman Paech (Professor für Öffentliches Recht und Völkerrecht, Außenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Bundestag) Zurzeit ist die pessimistische Auffassung verbreitet, internationales Recht habe nur beschränkten Wert, wenn es um die Einhaltung der Menschenrechte und generell um die Entwircklung einer gerechten globalen Ordnung geht. Wie steht es z.B. um das Gebot der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten eines anderen Staates angesichts des rücksichtslosen Zugriffs der Industriestaaten auf Rohstoffe? Oder verlangt das Gebot der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten tatsächlich, dass einem Genozid in einem formal souveränen Staat zugesehen werden muss? Mit welchen Mitteln darf man sich einmischen? Ist nicht jede Ausnahme das Einfallstor für Missbrauch? Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Club, Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW, VDJ - Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen & attac Düsseldorf.