TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum Ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
... Mehr Einblicke, bessere Überblicke!



powered by crawl-it
AKTUELLE MELDUNG:

Razzien gegen G8-Proteste

Heute Morgen, am 9. Mai 2007 hat die Bundesanwaltschaft begonnen, bundesweit 40 Projekte, Wohnungen und Arbeitsplätze zu durchsuchen. Dem Magazin Spiegel-Online zufolge waren daran 800 Polizeibeamte beteiligt. Als Begründung wird der Verdacht auf die Gründung einer terroristischen Vereinignung nach §129 vorgebracht. Ziel dieser terroristischen Vereinigung soll es sein, den G8 zu verhindern.

Dazu eine Presseerklärung der Antifaschistischen Linken Berlin.

Mehr Informationen und einen Überblick bekommt Ihr u.a. hier:
http://de.indymedia.org/2007/05/176032.shtml

Die Webseite der Kampagne "Block G8" (www.block-g8.org), die mit Mitteln des zivilen Ungehorsams den Gipfel blockieren möchte und zu der auch der Antifa-KOK aufgerufen hat, war zeitweilig aufgrund der Razzien offline.

Wir verurteilen die Razzien als Einschüchterungsversuch gegen die G8-Protestbewegung. Wir werden uns nicht davon abhalten lassen, unseren Protest gegen die G8 und den neoliberal globalisierten Kapitalismus zu artikulieren.

Achtet auf weitere Ankündigungen!

Euer: Antifa-KOK

Aktuelle Ausgabe


IDIOTOREAL

LAUSIGE ZEITEN
kurzmeldungen, diesmal u.a. mit auxilium, eon, erwin, unfähigkeit und schikanen

MIGRATION
tourstopp der "karawane" in düsseldorf und kundgebung für dominique koumadio in dortmund

LINKE LISTEN
von der linken liste zu lemmer - ursachenforschung zum fall schulte-firnenburg

RECHTER RAND
blick nach rechtsaußen: neonazistisches fußballturnier, npd-ortsverband düsseldorf und "bürgerbewegungen"

NOISE OF ART
die ausstellung "weisse folter" im k21: politisch brisantes thema, inhaltsleer präsentiert

TERZTHEMA: GIPFELSTURM
über die vorbereitungen für heiligendamm:
Make capitalism history!
"Gute Nacht G8!"
Aus der Defensive kommen!
HOLY DAMN IT

NACHRUF
zum tode des anarchosyndikalistischen widerstandskämpfers hans schmitz

CAMPUS NEWS
msb spartakus in der terz: studiengebühren mit kleingedrucktem rassismus

FH-SEITE
unglaublich aber wahr: keine studiengebühren an der fachhochschule!

STORE
unsere konsumabteilung: unterhaltungs- und bildungsmedien in der kritischen rezension
books
music
comics
honker - music made my day

Verschiedenes


wir über uns
impressum
e-mail

Hier
könnte
demnächst
Ihre
Anzeige
stehen!

Archiv


Mai 2007 | Download
April 2007 | Download
März 2007 | Download
Februar 2007 | Download
Januar 2007 | Download
Dezember 2006 | Download
November 2006 | Download
Oktober 2006 | Download
September 2006 | Download
Juli/August 2006 | Download
Juni 2006 | Download
Mai 2006 | Download
April 2006 | Download
März 2006 | Download
Februar 2006 | Download
Januar 2006 | Download
Dezember 2005 | Download
November 2005 | Download
Oktober 2005 | Download
September 2005 | Download
Juli/August 2005 | Download
Juni 2005 | Download
Mai 2005 | Download
April 2005 | Download
März 2005 | Download
Februar 2005 | Download
Januar 2005 | Download
Dezember 2004 | Download
November 2004 | Download
Oktober 2004 | Download
September 2004 | Download
Juli/August 2004 | Download
Juni 2004 | Download
Mai 2004 | Download
April 2004 |Download
März 2004 | Download
Februar 2004 | Download
Januar 2004 | Download
Dezember 2003 | Download
November 2003 | Download
Oktober 2003 | Download
September 2003 | Download
Juli/August 2003 | Download
Juni 2003 | Download
Mai 2003 | Download
April 2003 | Download
März 2003 | Download
Februar 2003 | Download
Januar 2003 | Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download
April 2002 | Download
März 2002 | Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001 | Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download

Termine


Linkes Zentrum

Hier findet ihr die aktuellen Termine!
Maitermine als pdf-Datei

Infowagen Eröffnung
So., 13.05., Kiefernstraße, ab 15.00
Ein neuer Infoladen für Düsseldorf im Bauwagen! Am 13.5. feierliche Eröffnung mit Infos, Musik, Essen und Bowle. Mehr dazu in einer der nächsten Ausgaben der TERZ!

Lesung, Vortrag, Diskussion:


Anarchismus auf Kuba
Do., 10.05., Kulturcafé Solaris, 20h
Buchvorstellung: Ein gern verschwiegener schwarz-roter Faden zieht sich durch die Geschichte Kubas. Der Autor Frank Fernández hat mit diesem Buch diese Geschichte neu aufgerollt.
www.solaris53.de

Buchvorstellung: "Odessa: Die wahre Geschichte. Fluchthilfe für NS-Kriegsverbrecher"
Mo., 14.05, Buchladen BiBaBuZe, Aachener Str. 1, 19.30h
Am Montag, dem 14. Mai kommt der argentinische Autor Uki Goñi nach Düsseldorf, um sein Buch "Odessa: Die wahre Geschichte. Fluchthilfe für NS-Kriegsverbrecher" vorzustellen. In dem Buch schildert der Autor ausführlich, wie Nazis mit Unterstützung der katholischen Kirche und dem argentinischen Regime unter Peron nach Argentinien kamen, darunter viele Schwerverbrecher und Mörder, wie z.B. Eichmann.
Erst kürzlich hat der italienische Verlag des Werkes einen Prozess gegen den ehemaligen SS-Offizier Erich Priebke gewonnen, der als Mitverantwortlicher des Massakers in den Ardeatinischen Höhlen bei Rom von einem italienischen Gericht zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden war. Priebke hatte gegen die Darstellung Uki Goñis, der ihn der Folterungen an Gefangenen, der Selektion jüdischer Häftlinge zur Geiselerschießung und der Flucht unter falschen Namen nach Lateinamerika bezichtigt hatte, geklagt. Ein Mailänder Gericht hat Uki Goñi nun in allen Punkten Recht gegeben und Priebke zur Begleichung der Prozesskosten verurteilt.
Mittlerweile gehört das Buch zum Standardwerk über die Fluchtwege der Nazis nach 1945 und wurde im März 2007 von einer unabhängigen Jury auf Platz 3 der Sachbuch-Bestenliste gewählt. Eine ausführliche Rezension des Buches gab es in der Terz 11/2006.

Gerd Dembowski: "Fußball vs. Countrymusik"
Mo., 14.5., Haus der Jugend, Lacombletstr. 10, 19.00, Eintritt frei
Eigentlich wollte der langjährige BAFF-Sprecher und taz-Kolumnist Gerd Dembowski endlich ein Instrument spielen lernen. Nun hat er doch wieder ein Buch geschrieben: "Fußball vs. Countrymusik". Vom FC St. Pauli bis Johnny Cash und weit darüber hinaus - ein literarischer Drahtseilakt zwischen FIFA-Kongress und besetztem Haus. In Kooperation mit dem Fortuna-Fanprojekt.

Film:


Filmfestival UEBER ARBEITEN
Vom 20. April bis 23. Mai im Black Box Kino
Was bedeutet es, in Asien Kleidung für westliche Discounter zu nähen? Und was, in Deutschland von Hartz IV zu leben? Was hat unsere morgendliche Tasse Kaffee mit den Lebensbedingungen in Afrika zu tun? Oder wie schafft man als junger Deutscher den Einstieg in die Arbeitswelt? UEBER ARBEITEN, das bundesweite Filmfestival zu Arbeit, Wirtschaft und Globalisierung, liefert zu diesen Fragen Gesichter und Stimmen. Es will keine fertigen Antworten liefern, sondern zum Austausch anregen. Elf deutsche und internationale Dokumentarfilme zeigen unterschiedlichste Facetten. Das genaue Festivalprogramm unter www.filmkunstkinos.de, www.ueber-arbeiten.de oder im Biograph!

Volker Sattel: Unternehmen Paradies
So., 06.05., Salon des Amateurs, Grabbeplatz 4, 20.30h, Eintritt frei
Abstraktes Film-Essay (2002) über Berlin im Umbruch - Handlungen werden dabei nur angedeutet, auf Interviews und Kommentare wird ganz verzichtet.

Joe Strummer: Film & Party
Fr., 25.05., Bambi Kino, Klosterstr. 78, 21.30h
Seit gestern läuft der Dokumentarfilm von Julien Temple "Joe Strummer - The Future is Unwritten" täglich im Bambi. Heute gibts nach dem Film noch die passende Beschallung im Kino-Foyer in Kooperation mit dem OX! www.ox-fanzine.de - www.filmkunstkinos.de

Kuttner erklärt die Welt: Das Prä-Prekariat singt
Sa., 26.05., Schauspielhaus - Kleines Haus, 19.30h
Jürgen Kuttners Videoschnipselvortrag Folge 6 mit Material aus den Archiven des ost-und westdeutschen Fernsehens erklärt uns die Welt.

Theater:


Die Karawane: "Schmitz"
Mi., 16.5., FFT Juta, Kasernenstr. 6, 20h
"Die Karawane" beschäftigt sich mit dem Werk des Düsseldorfer Dichters Hermann Harry Schmitz. Der Mann aus Oberbilk kritisierte mit schwarzem Humor die Folgen der Industrialisierung und des Technikfetischismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Düsseldorfer Arbeitslosen-Theater: "Europäische Kommission Oberbilk"
Sa., 19.5., Theatermuseum, Jägerhofstr. 1, 16h
"Ist Düsseldorf Europa-tauglich?" Diese Frage will die Gruppe des Düsseldorfer Arbeitslosentheaters (DAT) als Delegation Europäischer Hochkommissare erkunden auf ihrer fiktiven Besuchsreise. Eine Theaterproduktion mit eigenen Ideen und Beiträgen entstanden im Rahmen des Erwerbslosenfrühstücks "Arbeitslos, nicht hoffnungslos!" im Zakk.

Beide Theaterstücke im Rahmen der Amateurtheatertage vom 16. - 20.05., www.forum-freies-theater.de.

Konzerte & Partys:


Ma Valise
Do., 03.05., Kulturzentrum Bahnhof Bochum-Langendreer, Wallbaumweg 108, 20h, AK: 11,-
Balkan-Dub-Chanson-Mestizo-HipHop und Rock mit eigenem Stil in 5 Sprachen: spanisch, englisch, französisch, rumänisch und creolisch im Wechsel mit Instrumenten von A wie Akkordeon bis Z wie Zugposaune! Bärbeißiges vom Balkan!

A Stepdown Showcase
Fr., 04.05., AK47, Kiefernstr. 23
Diesmal mit Victims (Hardcore, Schweden), Cobretti (Hardcore/Trance, Köln) und Damaged Goods (80s styled HC/Punk, Antwerpen, Belgien).

Panteón Rococó & Smooth Lee
Di., 08.05., Zakk, Fichtenstr. 40, Eintritt 13,50/ 16,-
Die 12köpfige Combo aus Mexiko mit ihrer Mischung aus Ska, Rock, Punk und LatinMusic mit politischem Anspruch. Als Support agieren Smooth Lee aus Belgien mit Ska-Punk.

The Lodgers
Mi., 09.05., Pretty Vacant, Mertensgasse 8, 20h
Indie-Pop von der nicht mehr ganz so neuen britische Hype-Hoffnung aus Leeds - gutgelaunte Popmusik.

The Shocks und T.O.D.
Do., 10.05., AK47, Kiefernstr. 23
Punkrock.

Fortschrott: "Nach wie vorlaut"
So., 13.05., Freilichtbühne, Räuscherweg 64, 19h, Eintritt 12,-/ 8,-
Fortschrott, 1977 gegründet, ist eine der ältesten klassischen Polit-Straßenmusik-Combos. In Düsseldorf war Fortschrott Teil der Öffentlichkeitskultur der Alternativ- und Hausbesetzerbewegungen. Das war nicht nur Big-Band-Sound auf der Bühne sondern zugleich Taktbegleitung von Riots am Bauzaun, bei Streiks und Demos. Bissige, skurrile, witzige Texte und voller Sound: Mit Tuba und Trompete, mit Geige, Bass und lauter Stimme wird eingeheizt. Ob Polka, Jazz, Blues oder Crossover - die Verhältnisse zum Tanzen bringen! (VVK bei BiBaBuZe).

Subhumans / Freiboiter / Heros & Zeros
Fr., 18.5., Haus der Jugend, Lacomblestr. 10, 19h, Eintritt: 7,-/ 8,-
Voll was auf die Ohren gibt´s beim "Cable Street-Festival" mit der englischen Hardcore-Legende Subhumans, der antifaschistischen Oi!-Band Freiboiter aus Stuttgart und den Amsterdamer Streetpunkern Heros & Zeros. Anschließend Aftershowparty im AK 47.

No Shame, Skeptic Eleptic, Funeral March
Sa., 19.05., AK 47, Kiefernstr. 23
D.I.Y. Streetpunk from Finland meets 77-Garage-Glam-Punk aus Niederösterreich.

Feed the Cow Festival
Sa., 26.05., Cobra, Merscheiderstr. 77-79, Solingen, 19h, Eintritt 5,-
Benefiz-Festival für den Cow Club, der regelmässig Konzerte in Solingen veranstalten. Mit 13 Bands auf 2 Bühnen und "viel Action drumherum". www.cowclub.de

Spring Madness Festival
So., 27.05., Zakk, Fichtenstr. 40, 15.30h, VVK 19,-
Das erste "Spring Madness Festival" mit 10 Acts aus dem Punkrock-, Psychobilly, Ska- und Hardcore-Sektor: Angry Samoans & Demented Are Go & Spermbirds & The Hotknives & Peacocks & Loaded & The Creepshow & Guitar Gangsters & 2nd District & Booze Brothers.


Anzeige

kom!ma

Mai 2007
Verein für Frauenkommunikation e.V.
Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107
Raum 202, 40225 Düsseldorf
Tel.: 314910, Fax: 31 49 84
e-Mail: komma@komma-duesseldorf.de
http://www.komma-duesseldorf.de

Frauenforum
Zusammenschluss von engagierten Bürgerinnen der Stadt und Frauen aus Verbänden, Gewerkschaften und Initiativen. Jede Frau kann daran teilnehmen. Das Frauenforum dient dem Zusammenschluss und der Vernetzung sowie der Einflussnahme auf politische Entscheidungen, die alle Lebensbereiche von Frauen betreffen.
Ort: Rathaus, Marktplatz 1
Mittwoch, 09.05., 18:00 - 20:00 Uhr


Autorinnenlesung
Froschköniginnen
Lesung mit Gabriele Gillen
Einblicke in ein artgerechtes Frauenleben.
Das Buch erzählt ihre eigene Geschichte und die Geschichte einer Generation: der Nachachtundsechzigerinnen. Es erzählt von den privaten und politischen Aufbrüchen in den 70ern und 80ern, von erfüllten und vergeblichen Hoffnungen und fragt, wie es weiter geht in einer Welt, in der Angela Merkel, Eva Herman und der Jugendwahn das Sagen haben. Gabriele Gillen, geboren 1959, ist seit 1988 Hörfunk-Redakteurin beim WDR. Als Buchautorin erregte sie Aufsehen mit ihrer Streitschrift "Hartz IV. Eine Abrechnung".
Kooperation, BiBaBuZe, komma, Moderation: Etta Hallenga.
Ort: BiBaBuZe, Aachenerstr. 1
Dienstag, 15.05., 19.30 Uhr


kom!ma zeigt Filme
Pavee Lackeen [Das Travellermädchen]
Irland, 2005. Regie: Perry Ogden. 87 Minuten
Engl. Originalfassung mit engl. Untertiteln.
Im Mittelpunkt von Perry Ogdens halbdokumentarischen Film Pavee Lackeen steht die zehnjährige Winnie, die zu der nomadisierenden Minderheit der Irish Traveller oder Pavee in Irland gehört.
Einführung und Moderation: Dr. Andrea Grunert (Filmwissenschaftlerin, Paris)
Ort: METROPOL-Kino, Brunnenstraße 20,
Donnerstag, 24.05., 19.30 Uhr
Kosten: EUR 6,50/ 4,50 Gildepass


Fremde im eigenen Land:
Irish Traveller - soziale Realität und Repräsentation in Literatur und Film

Vortrag von Dr. Andrea Grunert, Kultur- und Filmwissenschaftlerin
Der Vortrag soll Einblicke in die aktuelle Situation der Pavee und ihre Darstellung in Literatur und Film geben. Wie haben sich die Lebensbedingungen der Pavee in der Celtic Tiger-Gesellschaft verändert? Welches Bild vermitteln Literatur (Synge, Keane, MacMahon u.a.) und Film (Traveller, Das weiße Zauberpferd, Snatch, Pavee Lackeen u.a.) von dieser ausgegrenzten Minderheit?
Ort: Maxhaus, Schulstr. 11
Donnerstag, 31.05., 18.00 - 20.00 Uhr


Orientalischer Tanz
Es sind noch Plätze frei für Anfängerinnen. Einstieg nach Anmeldung jederzeit möglich.
Info: Anja Liebermann ab 18:00 Uhr
FON: 0211 - 788 44 99,
zuhause [at] anjaliebermann.de
Kursgebühr: 71,- EUR für 10 Abende
Jeden Montag, 19:15 - 21:00 Uhr