Die TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
...Mehr Einblicke, bessere Überblicke.


What's new powered by crawl-it


editoreal

lausige zeiten
kurzmeldungen, diesmal u.a. mit wahnsinn,
beerdigung und sonnenaufgang

 
repression total
erwin und leonhardt wollen die umstrittene
düsseldorfer straßenordnung weiter verschärfen

 
wahlkrampf
terz analysiert knallhart die lage der nation: super gewählt!
 
klassenkampf
die gerresheimer glashütte – was zuletzt geschah
 
schöne neue welt
das „life science center“ am „bioriver“ :
gentech-standort düsseldorf

 
flughafenausbau
terz sprach mit christoph lange von der
meerbuscher initiative„bürger gegen fluglärm e.v.“
 
reality check
hurrikan katrina oder die systemgerechte abwicklung
einer katastrophe und ihre opfer

 
personalia
kurt goldstein – ein bewegtes leben im dienste des antifaschismus
 
kein vergessen
veranstaltungshinweis zur rolle der
„dritten welt“ im zweiten weltkrieg

 
rechtskurve
rassismus im stadion, kameradschaften
für fortuna ... und die „fare“-woche

 
uni-seite
vom schrittweisen abbau des universitären bildungssektors
 
fh-seite
studiengebühren in nrw: news und proteste
+++ eventkalender oktober

 
kommunikation
leserbrief vom eine-welt-forum 
samt redaktioneller replik


fehritales

honker - made my day

store
unsere konsumabteilung: viele schöne unterhaltungs- und bildungsmedien
books
music
Verschiedenes

abo
wir über uns
impressum
e-mail

Archiv
Oktober 2005|Download
September 2005|Download
Juli/August 2005|Download
Juni 2005|Download
Mai 2005
|Download
April 2005|Download
März 2005|Download
Februar 2005|Download
Januar 2005|Download
Dezember 2004|Download
November 2004|Download
Oktober 2004|Download
September 2004|Download
Juli/August 2004|Download
Juni 2004
|Download
Mai 2004|Download
April 2004|Download
März 2004| Download
Februar 2004| Download
Januar 2004| Download
Dezember 2003| Download
November 2003| Download
Oktober 2003| Download
September 2003| Download
Juli/August 2003| Download
Juni 2003| Download

Mai 2003| Download
April 2003
| Download
März 2003
| Download
Februar 2003| Download
Januar 2003| Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download

April 2002 | Download
März 2002
| Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001
| Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download

27.09.2005
Oktoberausgabe online

23.08.2005
Septemberausgabe online

30.06.2005
Juli/Augustausgabe online


31.05.2005
Juniausgabe online

26.04.2005
Maiausgabe online


31.03.2005
Aprilausgabe online


23.02.2005
Märzausgabe online




26.01.2005
Februarausgabe online



22.12.2004
Januarausgabe online




23.11.2004
Dezemberausgabe online




26.10.2004
Novemberausgabe online


29.09.2004
Oktoberausgabe online



01.09.2004
Septemberausgabe online


30.06.2004
Juli/Augustausgabe online

Junliausgabe online

24.05.2004
Juniausgabe online

Juniausgabe online

27.04.2004
Maiausgabe online

Maiausgabe online

26.03.2004
Aprilausgabe online

Aprilausgabe online

25.02.2004
Märzausgabe online

Märzausgabe

27.01.2004
Februarausgabe online

24.12.2003
Januarausgabe online

25.11.2003
Dezemberausgabe online

1.11.2003
Novemberausgabe online

29.9.2003
Oktoberausgabe online

27.8.2003
Septemberausgabe online

30.6.2003
Juli/Augustausgabe online

 



Termine

Linkes Zentrum
Hier findet ihr die aktuellen Termine!
Oktobertermine als pdf-Datei


Lesungen:
 
Norbert Scheuer »Kall, Eifel«
Do, 13.10., BiBaBuZe, Aachenerstr. 1, 20h, 4E
Norbert Scheuer hat sich in seinem dritten Roman an einem großen Vorbild orientiert: Wie in Sherwood Andersons “Winesburg Ohio” sind die Geschichten einzelnen Menschen in dem Ort gewidmet und bilden zusammen nicht nur dieses Städtchen ab, sondern eine ganze Welt.
 
Matinee: Der politische Einstein
So. 16.10., Zakk, Fichtenstr. 40, 11h, 7.50/5E
Wer weiß schon, dass Einstein sich zum Sozialismus als gesellschaftlicher Alternative bekannte? Achim Zielesny stellt Einsteins politische Reden und Schriften vor. Veranstalter: Heinrich-Heine-Salon.
 
Georg Fülberth »G Strich -
Kleine Geschichte des Kapitalismus«
Di., 25.10., BiBaBuZe, Aachenerstr. 1, 19.30h, 3E
Was ist das, wovon alle reden: Kapitalismus? Georg Fülberth, Ökonom, vergleicht seine Antwort auf diese Frage mit Definitionen früherer Autoren, u.a. natürlich mit Karl Marx.
 
winner is: herrensahne
www.herrensahne.de
erneut ist das Düsseldorfer Comicmagazin Herrensahne ausgezeichnet worden. ICOM - der Interessenverband Comic e.V. - hat Herrensahne als bestes Fanzine 2005 gekürt. Demnach sticht Herrensahne „durch die außergewöhnliche Gesamtkonzeption aus den eingereichten Anthologien und Fanzines heraus. ... Es ist das große Verdienst von »Herrensahne«, so viel Heterogenität zu vereinigen und dem Comic wiederum etwas Neues abzuringen. Bei »Herrensahne Nr.9« war sich die Jury sehr schnell einig: dieses Konzept ist so rund wie der Bierdeckel auf dem Cover und hat auf jeden Fall einen Preis verdient.“ Herzlichen Glückwunsch!
 
Film:
 
Internationale Kurzfilmtage Oberhausen 2005
Di., 18.10., Black Box, Schulstr. 4, 19.30h, 4E/2E
Die Preisträger-Filme und MuVi Awards präsentiert die Filmwerkstatt Düsseldorf in ihrer Reihe »kurzfilm10e«.
 
Filmabend „NeueMedien&Videokunst“
Mo., 24.10., Black Box, Schulstr. 4,  19.30h, Eintritt frei 
Vorstellung des outdoor&videokunstprojekt  in Anwesenheit der Künstler/Innen: Peter Clouth, Susanne Fasbender, Klemens Golf, Gabi Horndasch, Kenneth Keen,  Lena Kuntze, Birgit Martin, Katharina Mayer, Anne Mommertz,  Myriam Thyes. Anschließend Diskussion „Kino, Kunst, Kultur  &  Neue Medien“.
 
O u t d o o r  &  videokunstprojekt
Sa., 29.10., 19h  Hbf/Eingangshalle - Führung zu den Screenings
Ab Einbruch der Dunkelheit bis ca. Mitternacht an verschiedenen Plätzen in der Stadt - auch bereits am Fr., 28.10. - nur ohne Führung! Watch out: Ueckerplatz, Grabbeplatz, Worringer Platz, Galerie plan.d, Hauptbahnhof, Schauspielhaus u.a.
 
Ausstellung:

 
Todo Ramon - Arbeiten aus Stein und Glas
noch bis 15.10., plan.d. produzentengalerie, Erkratherstr. 88 (Mi. 17-21h, Sa. 16-20h
Der Japaner Todo Ramon verbindet in seinen Arbeiten Stein und Glas. Von den Steinen, dem ältesten Material das wir auf der Erde vorfinden, sagt er, dass in ihnen die Geschichte eines Ortes gespeichert wird. Steine aber auch andere Materialien wie z. B. Kohle, Planzen, Wasser und Erde werden so für ihn zu Informationsträgern ähnlich wie die menschliche DNA.
 
»Banknoten«
BiBaBuZe, Aachener Str. 1, Ausstellung im Kaféklub der roten Dichter, 4.10. bis 19.11.
Veronika Peddinghaus zeigt Fotografien einer Serie mit dem Titel »Banknoten«, die sich mit Symbolen staatlicher Macht im Alltag beschäftigen. Welche Botschaft sollen die Abbildungen haben, die die einzelnen Regierungen als Repräsentation auswählen?
 
multiMEDIAmensch
16.10. bis 6.11., BBK Kunstforum, Comeniusstr. 1
Ausstellung von Georg Bender, Birgit Martin, Eckhard Hammel und Paul Sochacki.
 
Musik:
 
Talco & Gäste
Do., 6.10., AK47, Kiefernstr. 23
Ska Punk aus Italien.
 
Tanztee mit »Na Sabine, wie sieht´s aus in München?!«
Sa., 8.10., Brause, Oberbilker Allee 233, 15-20h
Konzert anlässlich der Veröffentlichung der neuen CD »Eine Flasche Musik«
 
Streetpunk & Ska Konzert
Do., 13.10., AREA 51, Furtwänglerstr. 2b (Hilden), 20h
Mit: Brigada Flores Magon (Anarchist/Antifascist Streetpunk aus Paris), Jeunesse Apatride  (Female fronted Antifa Streetpunk aus Montreal) und Rolando Random & the young soul rebels (Ska aus Berlin). Präsentiert von „Cable Street Beat Düsseldorf“ und „Fire and Flames  Music“.
 
Hartwurstsuppe & Gäste
Fr., 21.10., AK47, Kiefernstr. 23
Einfach Punkrock.
 
.Chaos:Digital
21.10., FFT Kammerspiele, 22h,
Im Rahmen der »The Friday Night Shows« von triggerfish.de heute die Düsseldorfer Band .Chaos:Digital: „kombiniert tanzbare Beats mit Rockschlagzeug und elektronischen Instrumenten, Gesang und echten Songstrukturen“.
 
Red Union & Holly B.
Sa., 29.10., AK47, Kiefernstr. 23
„77clashstyled Punkrock from Yugoslavia“ und   „Desperado Rock´n´Roll from the East“.
 
ABUELA COCA (Uruguay)
So., 30. 10., Kulturzentrum Bhf.-Bochum-Langendreer,
Wallbaumweg 108, 20h, 8E AK
Abuela Coca wird eine alte Frau genannt, die ihr ganzes Leben in einem bestimmten Stadtteil wohnte  und mit allen Geheimnissen & Geschichten des Viertels vertraut ist. Noch nicht ganz so alt  ist die gleichnamige Band aus Montevideo, die neben La Vela Puerca uruguayische Musikgeschichte geschrieben hat. Veranstalter EL ZAPOTE.
 
ACTION CLUB
Zakk-Club, Fichtenstr. 40, 7E
TRIGGERFISH und A&O:MEDIEN präsentieren ab Oktober die neue monatliche Partyreihe mit den DJs Adrian Acid & Real Kid: Die Indie-Party mit Musik aus 40 Jahre großartiger Popmusik.

kom!ma
im Oktober 2005
Verein für Frauenkommunikation e.V.
Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107
Raum 202, 40225 Düsseldorf
Tel.: 314910, Fax: 31 49 84
e-Mail: komma@komma-duesseldorf.de
http://www.komma-duesseldorf.de

Frauenforum
Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen der Stadt und von Frauen aus Verbänden, Gewerkschaften und Initiativen. Jede Frau kann daran teilnehmen.
Ort: Rathaus, Marktplatz 1.
Mittwoch, 12.10., 18.00 Uhr

kom!ma zeigt Filme

Gilaven! Ida Kelarová
von Jana Cisar und Stephan Settele
85 min., BRD 2004, OmU
Ein Jahr „on the road“ mit Ida Kelarová. Sie ist immer unterwegs die temperamentvolle Musikerin halb Roma, halb Tschechin, die in Prag Workshops gibt, sich um die Belange der Roma in Tschechien und der Slowakei kümmert und auf der Burg Svojanov ein großes Gypsy Celebration Festival organisiert. Ihre Lebensphilosophie ist so einfach wie ansteckend. Kunst ist, sich zu öffnen, Kraft in Musik zu verwandeln, die Trauer herauszulassen. Das Porträt der Ida Kelarová ist ein mitreißender Dokumentarfilm mit viel Musik und voller Hoffnung.
Ort: Black Box, Schulstr. 4,
Kosten: EUR 5,-/3,-Gildepass
Sonntag, 16.10., 15.00 Uhr

»Einladung zur öffentlichen Redaktionssitzung«
Wie wird eine Frauenzeitung gemacht? Welche Frauen stecken hinter der

»Wir Frauen«?
Das aktuelle Heft zu „Arbeit: Für Lohn und Brot“ wird kritisch durchgesehen. Das Thema „Feministische Theorien“ wird diskutiert, denn das wird das Schwerpunktthema der Herbstausgabe. Was kommt noch ins Heft? - Aus anderen Ländern? Herstory? Daten und Taten? Gesehen? Gelesen? Wenn Sie schon immer wissen wollten, wie redaktionelle Arbeit aussieht, dann laden wir Sie herzlich zu unserer Redaktionssitzung ein! Ort: kom!ma, Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107( 2. Etage), Anmeldung unter 0211 – 69 10 530)
Dienstag, 18.10., 19.00 Uhr

2. Düsseldorfer

Frauen- und Lesbenkurzfilmabend
Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr wird die kom!ma - Verein für Frauenkommunikation e.V. am 28. Oktober 2005 den zweiten Düsseldorfer Frauen- und Lesbenkurzfilmabend Female Short-Cuts veranstalten. Gezeigt werden deutsche und internationale Kurzfilme von Frauen, die Bilder jenseits ausgetretener Pfade und jenseits des Mainstream präsentieren.
Ort: BLACK BOX, Schulstr. 4 Kartenbestellung: www.female-short-cuts.de, Tel.: 0211/314910 (12-14 Uhr), Kosten: EUR 10,-
Freitag, 28.10., 19.30 - 23.00 Uhr

Veranstaltungen falls nicht anders vermerkt:
kom!ma, Salzmannbau,
Himmelgeister Str. 107, 2. Etage, Raum 202