Die TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
...Mehr Einblicke, bessere Überblicke.



What's new powered by crawl-it
Aktuelle Ausgabe


IDIOTOREAL

LAUSIGE ZEITEN
kurzmeldungen, diesmal u.a. mit
stolpersteinen, berufsverbot und zwangsarbeit

WAR WORLD
über desertationen und armee-internen widerstand berichtet die gruppe "krieg ist frieden"

RECHTER RAND
der "germanische freunde e.v." - rassenwahn
und verschwörungstheorie gemeinnützig?

JOACHIM ERWIN KARNEVAL EXPLOSION
bürgermeister erwin entdeckt vor gericht seine liebe zum rheinischen humor

KAPITAL AKTUELL
genfood nix gut? - da muss eine pr-agentur ran!
die metro lädt ein ...

ABSCHIEBUNG
welcome to deportation class!
auch die ltu verdient mit abschiebeflügen

SOZIALABBAU
attac entdeckt den kapitalismus - und kratzte
in neuss an dessen oberfläche

HÄUSERKAMPF
wohnen sie noch oder besetzen sie schon? hintergründe zur binterim-besetzung samt interview

FH-SEITE
"offensichtliches unrecht" - studierendenvertreter protestieren gegen abschiebehaft

UNI-SEITE
interview mit dem neuen asta-vorstand der heinrich-heine-universität

FEHRITALES

HONKER
made my day

STORE
filme, bücher, comics, musik ... unsere konsumabteilung diesmal extra dick
books
comic
film
music

Verschiedenes

abo
wir über uns
impressum
e-mail

Archiv

November 2003| Download
Oktober 2003| Download
September 2003| Download
Juli/August 2003| Download
Juni 2003| Download

Mai 2003| Download
April 2003
| Download
März 2003
| Download
Februar 2003| Download
Januar 2003| Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download

April 2002 | Download
März 2002
| Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001
| Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download

1.11.2003
Novemberausgabe online

29.9.2003
Oktoberausgabe online

27.8.2003
Septemberausgabe online

30.6.2003
Juli/Augustausgabe online

26.5.2003
Juniausgabe online

29.4.2003
Maiausgabe online

25.3.2003
Aprilausgabe online

25.2.2003
Märzausgabe online

28.1.2003
Februarausgabe online

17.12.2002
Januarausgabe online

26.11.2002
Dezemberausgabe online

29.10.2002
Novemberausgabe online

24.9.2002
Oktoberausgabe online

26.8.2002
Septemberausgabe online

24.6.2002
Juli-/Augustausgabe online

3.6.2002
Juniausgabe online

25.4.2002
Maiausgabe online

26.3.2002
Aprilausgabe online

aktuell - Neuerscheinung - aktuell - Neuerscheinung - aktuell - Neuerscheinung

"Antisemitismus in den islamischen Gesellschaften - Der Palästina-Konflikt und der Transfer eines Feindbildes" von Kiefer, Michael - ISBN 3-9805861-2-X; € 14,90
Inhalt, Vorwort und Einleitung

26.2.2002
Märzausgabe online

29.1.2002
Februarausgabe online

21.12.2001
Januarausgabe online

26.11.2001
Dezemberausgabe online

29.10.2001
Novemberausgabe online

27.09.2001
Oktoberausgabe online





Termine

Linkes Zentrum
Hier findet ihr die aktuellen Termine!
novembertermine als pdf-Datei

Gerd Fuchs "Die Auswanderer"
Do., 6.11., 20h, BiBaBuZe, Aachenerstr. 1, Eintritt 5 Euro
"Niemand wandert ohne Not aus, niemand wandert ohne Hoffnung aus. Auch heute noch sind Millionen unterwegs." Diese Widmung stellt Gerd Fuchs seinem neuen historischen Roman aus der Zeit der Cholera Epidemie 1892 in Hamburg voran.

40 Jahre Bundesliga Teil 1 und 2
Di. , 11.11. & Di., 18.11., 20h, Brause
Es wird Winter! In der Brause macht man es sich gemütlich. Es werden Lieblingsfilme gezeigt, Hörbücher vorgestellt, Lesungen gehalten und Wohnzimmer-Konzerte gespielt. "Offenes Feuer verboten, Rauchen erlaubt!" Diesen Monat "40 Jahre Bundesliga" Teil 1 und 2. Die Geschichte auf Großbild.

Matinee: ELSASS -
EINE LITERARISCHE REISE

So., 16.11., 11h, Zakk, Fichtenstr. 40, Eintritt: 7,-/5,- Euro
inkl. elsässische Snacks
Lesung mit Musik. In Gedichten und (nicht nur Frauen-) Geschichten, mit Musik und Texten wird die kulturelle Besonderheit eines Grenzlands herausgestellt, das lange Zeit zwischen Frankreich und Deutschland hin- und hergezerrt wurde. Mit Sylvie Reff, Liedermacherin, Sängerin und Dichterin aus dem Elsass und Florence Hervé, Autorin des Buchs: "Elsass: Frauengeschich-ten-Frauengesichter". Unterstützt werden die Künstlerinnen vom kulinarischem Angebot des Elsass: Zwiebelkuchen, Apfeltorte, herrlich duftender Käse, Frischlingspastete und typische Weine runden die literarisch-musikalische Reise in diese nördliche Ecke Frankreichs ab.

Von der Nötigung, dialektisch und undialektisch zugleich zu denken
Fr., 14.11., 19.30h, im Kulturcafé des Student-Innenhaus der Ruhr-Uni Bochum, Universitätsstr. 150, Eintritt frei
Gerhard Scheit über Adorno und Améry. Veranstaltung im Rahmen der "Rote Ruhr Uni" -www.rote-ruhr-uni.org

Menschenrechte in der Türkei
Mo., 17.11., 20h, Zakk-Studio,
Fichtenstr. 40, Eintritt: frei
Info & Diskussion mit der türkisch/kurdischen Anwältin Eren Keskin, der die Anwaltszulassung entzogen wurde, weil sie dem Militär sexuelle Folter vorgeworfen hat. Veranstalter: VDJ (Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen), Wir Frauen e.V., kom!ma und zakk.

Literaturzeitschrift GROSSALARM präsentiert "Locus Amoenus"
Do., 20.11., 20.30h, Solaris 53, Kopernikusstr. 53, 3,- Euro
Die Redaktion der Düsseldorfer Literaturzeitschrift GROSSA-LARM präsentiert ihr viertes Taschenbuch diesmal mit dem Thema "Locus Amoenus - Paradiesische Orte". Mit Texten und Liedern zum Thema der Anthologie gibt es ein unterhaltsames Abendprogramm zwischen Lesung, Liederabend und Interaktion. GROSSALARM ist ein unabhängiges Literaturprojekt und wurde 1998 von Jonas Jahn und Life P. ins Leben gerufen. Seitdem wurden Veranstaltungen organisiert, acht Zeitschriften und vier Taschenbücher veröffentlicht. Weiter Informationen unter:
www.rote-ruhr-uni.org.

Music:
electronic welfare >LIVE: DONNACHA COSTELLO, ANDY VAZ, DJ: DANIEL FRITSCHI
Sa., 1.11., 22h, Reinraum, Adersstrasse 30a/Jahnplatz unterirdisch, 5 Euro.

hörenundsehen:
Pulseprogramming
Mo., 3.11., 20h, Damen und Herren e.V., Oberbilker Allee 35, Eintritt frei
Pulseprogramming (portland/chicago,usa) - eine multimedia collaboration.

Go*Lem System
Do.,6. 11., 20h, Kulturzentrum Bhf. Langendreer , Wallbaumweg, Bochum, Eintritt: 6 Euro
Sehr tanzbare Fusion aus Latino-Triphop-Dub-Reggae mit einer Prise Sak.

Demented Are Go & Phenomenauts & Heartbreak Engines
Mi., 12.11., 20h, Benrather Hof
DEMENTED ARE GO aus England zählen zusammen mit den Meteors zu den Begründern der Psychobilly-Szene. Als Supports sind PHENOMENAUTS aus Kalifornien dabei, eine Mischung aus Surf, Rockybilly, Garage und 60ies. HEARTBREAK ENGINES spielen Punkabilly.

One Man Army + Frontkick
Fr., 14.11., Bürgerhaus Bilk, Himmelgeister Str. 107, Eintritt frei
AGB-CONCERTS präsentiert: US-Punk aus Kalifornien supported von der deutsch-spanischen Street Punk Band Frontkick aus Berlin.

PLANLOS & MASSENDEFEKT & GATECRASH
Mi., 19.11., 20.00h, zakk Club,
Fichtenstr. 40, 5 Euro
"ROLLFELD- localtunes" präsentiert "Best of Rock Voting Night".

Julia Krämer - "Liebesleib"
Sa. 22.11. (Premiere) & Do. 27.11., 20.00, Himmelgeister Str. 107g - Eingang Ulenbergstraße, EUR 9,-
Die Düsseldorfer Chansonette Julia Krämer präsentiert mit Pianist & Produzent Hilmar Fries ihr zweites Programm "Liebesleib" - fast ausschließlich mit Eigenkompositionen.

BLACKMAIL mit The Aim of
Design In Devine Of Space &
Björn Berge

So., 23.11., 20h, Zakk, Fichtenstr. 40, Eintritt: 12 Euro VVK, 15 Euro AK
Die deutsche Indie-Institution und support: The Aim of Design In Devine Of Space (Berlin) & Björn Berge (Schweden).

Fuzzy Casino + Hara Kee Rees
Fr., 28.11., Bürgerhaus Bilk, Himmelgeister Str. 107, Eintritt frei
AGB-CONCERTS. Beat-Pop zwischen Ash und The Who aus Berlin. Ein Abend für "tanzwütige Fans der Swinging Sixties".

GERÄTESCHUPPEN PLUS
Sa., 29.11., Tigges,
Brunnenstr. 1, 20.30h
Ragga-Live.

Polizeirepression -
neue Linie in Köln?

Mi., 12.11., 20h, Bürgerzentrum Alte Feuerwache, Melchiorstr. 3 (Nähe Ebertplatz), Köln
Veranstaltung der Radikalen Linken Köln.

Theater:
Ingeborg Bachmann:
Ich lebe ja, ich lebe

Premiere: Do., 20.11., weitere Aufführungen: Fr., 21., Sa., 22., Do., 27. und Fr., 28.11., jeweils 20h, Theater am Schlachthof, Neuss, Blücherstr. 31-33
Eine Collage über das Leben der Dichterin Ingeborg Bachmann. Ein Streifzug durch ein intensives Leben mit Worten, Musik und Tanz.

FrauThea "LaMorte"
30.11., 20h, JAB, Lacombletstr. 10
FrauThea - das Frauen-Theater-projekt - mit ihrer Premiere des Dramas: "LaMorte" (nach dem gleichnamigen Fernsehfilm). Ehemalige Schulfreundinnen treffen sich 30 Jahre nach dem Abitur wieder. Doch selbst nach dieser langen Zeit kommt es wieder zu Eifersüchteleien und Streitigkeiten.

Filmfest an der
Heinrich-Heine-Uni

Mi., 5.11. bis Fr. 7.11., Phil.-Fak., Hörsaal 3A, Uni-Campus
Initiatoren des ersten Filmfests der Uni sind Studierende des Studienganges Kultur- und Medienwissen-schaften. Insgesamt wurden über 60 Kurzfilme von 50 jungen FilmemacherInnen einge-sendet. Ansehen und mitdiskutiert werden kann am Mi., 5.11., ab 17.30 - 21.30; Do., 15.45 bis 21:30 und Fr. ab 16:45. Am letzten Tag ist nach der Preisverleihung um 20h dann ab 21.30 Party in der Cafete der Phil.-Fak.

Kurzfilmfestival Düsseldorf
So., 30.11., 11h, Metropol-Kino, Brunnenstr. 20
Das Metropol-Kino und Bündnis90/Die Grünen veranstalten zum ersten Mal ein Kurzfilmfestival. Aufgefordert zum Mitmachen waren alle, die Spaß am Filmemachen haben, egal ob auf Video, DVD oder auf klassischen Filmformaten. Das Thema ist Düsseldorf, d.h. die Handlung muß in Düsseldorf stattfinden, der Rest ist der Phantasie der Filme-macherInnen überlassen. Filmlängenvorgabe: 10 Minuten. Eine Jury hat die Filme auswählt, die dann am So., 30.11. gezeigt werden. Und das Publikum entscheidet, wer die Preise erhält.

kom!ma
im November 2003

Verein für Frauenkommunikation e.V.
Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107
Raum 202, 40225 Düsseldorf
Tel.: 314910, Fax: 31 49 84
e-Mail: komma@komma-duesseldorf.de
http://www.komma-duesseldorf.de

Frauenforum
Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen der Stadt und von Frauen aus Verbänden, Gewerkschaften und Initiativen. Jede Frau kann daran teilnehmen.
Ort: Rathaus, Marktplatz
Mittwoch, 12.11., 18.00 Uhr.

kom!ma zeigt Filme
WHALE RIDER

Neuseeland 2002 - 101 Min.,
Regie: Niki Caro; Kooperation: Kinderkinofest und kom!ma
Ort: Black Box, Schulstr. 4,
Kosten: EUR 5,- / 4,- erm.
Sonntag, 16.11., 15.00 Uhr.

Mode, Macht & Frauenrechte
Anifa Demirovska, PHURT - Humanitarian and Charitable Roma Society (Makedonien) und Junya Lek Yimprasert, Thai Labour Campaign (Thailand) berichten über Arbeitsbedingungen von Frauen in Makedonien &Thailand. Ort: zakk, Fichtenstr. 40
Mittwoch, 19.11., 19.30 Uhr.

FrauenKulturBörse: Frauen
in der iranischen Gesellschaft

Referentin: Pegah Pour-Mohsen
Kosten: EUR 4,- / 2,50 erm.
Donnerstag, 20.11., 19.30 Uhr.

Internetgrundkurs für Frauen
PC-Vorkenntnisse erforderlich
Kosten: EUR 30,- / 16,- erm, Kurs: 21-03
Do., 27.11. + Do, 04.12.,
09.00 - 12.00 Uhr.
Unser EDV-Kurs nach Maß
Für Gruppen ab 3 Personen führen wir EDV-Kurse durch, die exakt nach euren Wünschen und Bedürfnissen ausgerichtet sind. Vom Kurs für absolute Einsteigerinnen (An die Maus) über Word & Co., bis zur Internetnutzung oder Internetseitenge-staltung sind so alle Themen möglich. Da wir insgesamt über 5 Plätze verfügen, richtet sich der Preis der Veranstaltung nach der Gruppengröße. In der Regel sind 3 Termine à 3 UST ausreichend,
weitere Absprachen sind möglich
.